Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Gamereactor
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Kritiken
Sonic Mania

Sonic Mania

Segas blauer Igel kehrt im glorreichen Triumvirat zu seinen 2D-Ursprung zurück.


Wenn wir Sonic Mania starten gelangen wir in einem Auswahlbildschirm, auf dem wir, wie bei den alten Spielen die Möglichkeit bekommen, ins Einzelspieler-Abenteuer zu springen oder gegen einen Freund anzutreten. Im Mehrspieler-Modus wird der Bildschirm geteilt und wir kämpfen darum, das Level als Erstes zu beenden. Zuvor müssen Parameter, wie die Anzahl der Ringe und Ähnliches, festgelegt werden, viel mehr lässt sich darüber aber gar nicht wirklich erzählen. Abgesehen davon, dass es für ein wenig Abwechslung sorgt, ist der Mehrspielerpart eindeutig dem Einzelspielerlerlebnis von Sonic Mania unterlegen.

Sonic ManiaSonic Mania
Die Strecken sind bunt, präsentieren sich knackscharf und laufen mit butterweichen 60FPS.

Bevor wir ein neues Spiel beginnen müssen wir wählen, mit wem wir die Level absolvieren wollen. Zur Auswahl stehen das Duo von Sonic und Tails oder entweder Sonic, Tails oder Knuckles solo. Die drei Charaktere und das Duo haben unterschiedliche Fähigkeiten, die den Spielstil entsprechend verändern. Sonic ist der blaue Igel den wir alle kennen, er rennt schnell und kann sehr hoch springen. Tails hingegen fliegt für kurze Zeit und Knuckles klettert und gleitet durch die Luft. Wenn wir als Sonic und Tails spielen, darf ein Freund Tails steuern und Sonic fliegend begleiten, um höher gelegene Plattformen zu erreichen. Zusätzlich gibt es noch unterschiedliche Superkräfte, die den drei Spielfiguren die Möglichkeit geben, verschiedene Fähigkeiten zu kombinieren.

Zudem gibt es Schilde, die spezielle Fähigkeiten aktivieren und etwa Ringe anziehen, oder uns erlauben, Unterwasser zu atmen. Kombiniert wird das mit sehr interessanten und abwechslungsreichen Bosskämpfen, die sich trotz des zeitlosen Spielprinzips frisch und neu anfühlen. Besonders der Bosskampf in der zweiten Zone ist nett, denn da spielen wir eine Runde Puyo Puyo gegen Eggman. Ansonsten sind die Bosskämpfe clevere Versionen aus den Titeln, die wir vom Mega Drive kennen und das funktioniert ganz hervorragend.

Nachdem wir eine Spielfigur gewählt haben beginnt das eigentliche Spiel. Der Start erinnert mich an Sonic 3, denn wir anfangs auf der Tragfläche eines Flugzeugs und fliegen in den Dschungel, in dem Dr. Eggman einen Edelstein ausbuddelt. Plötzlich wandeln sich die Bildschirmfarben ins Negative und wir starten in der Green Hill Zone. Sofort fällt mir die fantastische Steuerung auf. Alles fühlt sich genauso an, wie es sein sollte und man bekommt wirklich das Gefühl, die alten Spiele zu zocken. Die alten Umgebungen, wie die Green Hill Zone, wurden erweitert und überarbeitet. Manchmal sind sie fast zu groß geraten, sodass es schwer wird, den Zeitbonus einzustreichen. Die Hälfte der Level stammt aus alten Sonic-Spielen, die anderen Varianten sind neu und extra für dieses Retrokiste erstellt worden.

Sonic ManiaSonic Mania
Ab der zweiten Hälfte des Spiels werden sich die Zonen sehr ähnlich.

Insgesamt warten zwölf Zonen auf uns und wer alle Akte durchspielen und alle Edelsteine sammeln will, wird wohl gut acht bis zwölf Stunden brauchen. Es gibt natürlich viele Bonus-Stages und wenn wir die Checkpoints mit vielen Ringen erreichen, landen wir direkt auf den Zusatzstrecken aus Sonic 3 & Knuckles. Davon gibt es ungefähr 40 und wenn wir sie bestehen, erhalten wir entweder Silber- oder Goldmünzen, um damit weitere Optionen im Hauptmenü freizuschalten. Außerdem sind in den Leveln riesige Ringe versteckt. Diese führen zu einem Bonus-Areal, in dem wir ein UFO erreichen müssen, dass einen der sieben Chaos-Smaragde an Bord hat. Mit sieben diesen netten Klunkern schalten wir zu Super Sonic und wie cool ist das denn bitte? Allerdings sind die Ringe in den riesigen Leveln sehr gut versteckt und ich habe einige Zonen mehrmals absolviert, ohne den Ring zu entdecken. Vermutlich braucht es einen dritten oder vierten Durchgang, um sie alle einzusammeln, aber das Spiel macht generell so großen Spaß, dass man die Zonen gerne mehrfach besucht.

Die Grafik entspricht einer direkten HD-Umsetzung des 16-Bit-Originals vom Mega Drive und sieht auf großen Bildschirmen großartig aus. Die Strecken sind bunt, präsentieren sich knackscharf und laufen mit butterweichen 60FPS. Man könnte glauben, die Grafik aus den Neunzigern wären keine Herausforderung für die Playstation 4, aber manchmal geht ziemlich viel ab und die Kamera hat Probleme, der Geschwindigkeit zu folgen. Der kleine Bursche ist einfach zu flink. Jede Zone hat ihr eignes Flair, aber die überarbeiteten Level aus den alten Spielen überzeugen mehr, als die neu erstellten und das gilt ebenso für den Soundtrack.

Und jetzt zum Hauptproblem des Spiels, denn es hat einfach zu viele Level. Ab der zweiten Hälfte des Spiels werden sich die Zonen sehr ähnlich. Es gibt eine Karnevalszone, die dem Areal mit dem Hollywood-Thema fast gleicht. Schnell glaubt man deshalb, das Spiel wäre gleich beendet und dabei warten noch vier Stunden mit bekannten Inhalten. Mir hätten neun bis zehn Zonen eigentlich gereicht, vor allem weil die zwölfte Zone extrem frustrierend ist. Ich habe für sie fast so lange gebraucht, wie für die anderen elf Zonen zusammen. Es gibt hier so viele Fallen und Möglichkeiten zu sterben, dass es einfach keinen Spaß macht und dann hat der finale Boss noch nicht mal meine Erwartungen erfüllt. Mit dem letzten Level haben es die Entwickler einfach übertrieben.

Sonic ManiaSonic Mania
Sonic ist der blaue Igel den wir alle kennen, er rennt schnell und kann sehr hoch springen.

Seit den Neunzigern gab es immer wieder Versuche Sonic wiederzubeleben und auch wenn einige Spiele gut waren - es gab keine konstante Qualität. Wenn ihr etwas in der Qualität der Originale sucht, seid ihr bei Sonic Mania genau richtig. Streckenweise ist der Titel besser als die Vorlage, da es alte Konzepte aufgreift und verbessert und weil die Musik brillant ist und die Grafik fetzt. Ich hoffe sehr auf ein Sonic Mania 2, denn wenn sich Sega weiter auf Qualität statt auf Quantität konzentriert, gibt es Potential für das perfekte Sonic-Spiel. Und jetzt zurück an die Konsole, ich muss schließlich noch den letzten Chaos-Smaragd einzusammeln und zu Super Sonic werden.

09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
Exzellente Steuerung; hübsche Präsentation von Grafik und Sound; riesige und variantenreiche Zonen; viel Abwechslung.
-
Es sind zu viele Level; die letzte Zone ist schrecklich frustrierend; Ende ist lahm.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt