Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor Deutschland
Kritiken
Hearthstone: Heroes of Warcraft

Hearthstone: Heroes of Warcraft - Das Flüstern der Alten Götter

Wir schauen uns die neueste Erweiterung an und werfen einen Blick auf die Entwicklung des Kartenduells.

Als Hearthstone: Heroes of Warcraft 2014 für den PC erschien, waren Kritiker und Spieler gleichermaßen begeistert - wir waren das auch (hier ist unsere Originalkritik). Aber das Spiel hat sich mittlerweile entwickelt und Blizzard unternimmt gewaltige Anstrengungen, um das Spielerlebnis zu verbessern und es frisch zu halten. Einer der wichtigsten Schritte dabei war der Launch der mobilen Versionen - iOS und Android - denn alle drei Versionen unterstützen Cross-Play und sind untereinander vollkommen kompatibel. Wer sich mit seinem Account verbindet, hat sofortigen Zugriff auf alle Kartendecks und Inhalte, egal auf welcher Plattform er oder sie spielt. Und das Beste daran, wir dürfen all das mit unseren Freunden erleben, egal welches System die benutzen.

Blizzard ist in den vergangenen zwei Jahren nicht untätig gewesen und hat drei Abenteuer (Der Fluch von Naxxramas, Der Schwarzfels und Die Forscherliga) sowie drei Erweiterungen (Goblins gegen Gnome, Das Große Turnier und jetzt Das Flüstern der Alten Götter) veröffentlicht. Zeit, das neue Spielerlebnis mal in seiner Gesamtheit zu betrachten.

Die Abenteuer verfügen über einen Solo-Modus, indem die Spieler Bossgegner bekämpfen dürfen, die von der KI gesteuert werden. Jedes Abenteuer ist in fünf Flügel unterteilt, die jeweils drei Bosse, zwei Herausforderungen und zahlreiche Karten, die wir besagten Feinden abknöpfen oder durch das Erledigen der Herausforderungen freischalten, beinhalten. Außerdem hat Hearthstone: Heroes of Warcraft einen Hard Mode, der selbst die besten Kartendecks auf eine harte Probe stellt. Jeder Flügel kostet 700 Gold, respektive 5,99 Euro, das gesamte Abenteuer könnt ihr für 21,99 Euro haben.

Hearthstone: Heroes of WarcraftHearthstone: Heroes of Warcraft
Hearthstone: Heroes of Warcraft - Das Flüstern der Alten Götter führt neben 134 neuen Sammelkarten eine der größten Änderungen seit Release des Originalspiels ein.

Die Erweiterungen sind etwas komplett Anderes, da sie zum normalen Hauptspiel dazu kommen. Jede Erweiterung umfasst etwa 130 bis 150 neue Karten, die genauso viel kosten wie die Basispacks - zwei Kartenpakete kosten 100 Goldmünzen bzw. 2,69 Euro. Insgesamt sind im Moment 877 Karten sammelbar, auch wenn nicht alle davon im Hauptspiel erhältlich sind (später mehr dazu).

Zu den neuen Features, die Blizzard in den letzten 24 Monaten veröffentlicht hat, gehören der Zuschauermodus, der es uns erlaubt, Matches von Freunden beizuwohnen sowie zahlreiche neue Spielmechaniken wie Inspiration und Jousting.

Hearthstone: Heroes of Warcraft - Das Flüstern der Alten Götter führt neben 134 neuen Sammelkarten eine der größten Änderungen seit Release des Originalspiels ein: die Trennung in Standard- und Wild-Modus. Der erste Spielmodus ist die Alternative für all diejenigen, die online gewertete Spiele spielen. Insgesamt funktioniert alles so wie vorher, mit der Ausnahme, dass der Spielmodus die möglichen Karten limitiert. Der Standardmodus lässt neben den Karten des Hauptspiels nur die Karten zu, die aus Erweiterungen stammen, die seit dem vergangenen Jahr spielbar sind. Das bedeutet, dass die Karten aus dem Naxxramas-Abenteuer und aus der Gnome-gegen-Goblins-Erweiterung nicht im Standard-Modus erlaubt sind. Diese Taktik ist für Kartenspiele recht üblich, um einerseits die Balance zwischen den Karten zu wahren und andererseits Spieler (offenbar) dazu zu ermutigen, neue Karten zu kaufen. Wer ohne Kartenrestriktionen spielen möchte, der nutzt einfach den Wild-Modus.

Hearthstone: Heroes of WarcraftHearthstone: Heroes of Warcraft
Es ist extrem simpel und einsteigerfreundlich und verfügt gleichzeitig über eine erstaunliche Tiefe.

Die neue Spielmechanik, die mit Das Flüstern der Alten Götter integriert wird, kommt in Form der legendären Karte C'Thun. Diese wird allen Spielern beim Kauf von Das Flüstern der Alten Götter automatisch übergeben. C'Thun ist eine 6/6-Kreatur, die zehn Manakristalle kostet und allen Feinden Schaden in Höhe ihrer aktuellen Angriffskraft zufügt, sobald sie auf das Spielfeld beschworen wird. Was C'Thun wirklich einzigartig macht, ist die Fähigkeit, dass die Karte gebufft werden kann und ebenfalls andere Karten verstärkt. Viele der neuen Karten sind Diener von C'Thun und wenn sie ins Spiel kommen, verstärken sie für die Dauer des Spiels die Angriffskraft und die Verteidigung. Das tun sie sogar dann noch, wenn sie bereits tot sind. Außerdem profitieren einige Karten wie zum Beispiel der Ancient Shieldbearer, der uns zehn Schildpunkte gewährt, wenn C'Thun wenigstens zehn Angriff hat, von dessen Stärke.

Das bedeutet, dass sich ein Großteil des Spiels um den Alten Gott dreht, sogar wenn er nicht selbst zum Zug kommt. Doch nicht alle Karten sind auf C'Thun maßgeschneidert und es ist natürlich möglich, ein Match zu gewinnen, ohne den Alten Gott oder einen seiner Diener im Deck zu benutzen. Eines der wichtigsten Dinge von Hearthstone: Heroes of Warcraft ist die großartige Balance, die zwischen den Charakteren und den Karten herrscht. Natürlich gibt es ein paar wenigen Ausnahmen, aber Blizzard ist stets bemüht, diese schnellstmöglich auszumerzen.

Hearthstone: Heroes of Warcraft war ein fantastisches Spiel, als es damals veröffentlich wurde. Es ist extrem simpel und einsteigerfreundlich und verfügt gleichzeitig über eine erstaunliche Tiefe. Das ausgezeichnete Ranking- und Matchmaking-System sorgt dafür, dass wir immer gegen Spieler unseres Niveaus spielen - egal, ob sie auf dem PC, iOS oder Android zocken. Natürlich hilft es dabei auch, dass das Spiel die Aufmerksamkeit und Präsentation bekommt, die wir von Blizzard gewohnt sind. Mit der Veröffentlichung der oben genannten Erweiterungen und Abenteuer hat es Hearthstone geschafft, über die Jahre besser und besser zu werden und mittlerweile über 50 Millionen registrierte Spieler anzuziehen. Wenn ihr ein Smartphone, ein Tablet oder einen halbwegs fähigen Computer besitzt, dann spielt Hearthstone: Heroes of Warcraft. Es ist kostenlos! Aber seid gewarnt: Es wird viele Stunden eures Lebens verschlucken und sehr bald wollt ihr mit Sicherheit weitere Kartenpakete kaufen - am besten möglichst viele von ihnen.

10 Gamereactor Deutschland
10 / 10
+
Simples und nutzerfreundliches Gameplay und Interface, unzählige Deckkombinationen, exzellentes Free-to-Play-Modell, PC-, iOS- und Android-Cross-Play. Hearthstone platzt vor Persönlichkeit
-
Es kann wirklich süchtig machen.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt