Gamereactor follow Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國 / Indonesia
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gadget-Texte

Ear Force XO Seven

Ein kabelloses Headset speziell für die Xbox One hat Turtle Beach mit dem Ear Force XO Seven im Angebot. Das ist bequem, aber leider etwas leise.

Facebook
TwitterRedditGoogle-Plus

Wer eine Xbox One hat, der braucht ein Headset. Nachdem der Headset-Adapter erschienen ist, lassen sich natürlich viele der "alten" Headsets endlich wieder sinnvoll nutzen. Aber es gibt natürlich auch ein dezidiert für die Next-Gen-Konsole konzipierten Kopfhörer, den Turtle Beach Ear Force XO Seven.

Die Featureliste ist überschaubar, zeigt aber alles, was man will. Über eine Drahtlosverbindung nimmt das Headset unkompliziert Kontakt mit der Konsole auf. Die Komplette Chat-Funktionalität auf Xbox One ist mit dem Headset möglich, dazu muss man nur den mitgelieferten Adapter in den Controller stecken und das Headset mit dem hochwertigen Textilkabel anschließen. Über den Adapter steuert man fortan die Abmischung von Spiel- und Chat-Lautstärke.

Der Tragekomfort ist extrem gut, auch nach endlosen Stunden. Das Headset ist mit 301 Gramm schön leicht und saubequem. Die 50-mm-Treiber der Lautsprecher sitzen in großen, oval geformten Ohrmuscheln. Die wiederum werden von Memory-Foam-Ohrpolstern umrandet, die ihrerseits mit weichem Leder bezogen sind. Die Ohrmuscheln isolieren einen ziemlich deutlich von den Klängen der Außenwelt, was den Klang natürlich verbessert.

Ear Force XO SevenEar Force XO Seven
Großer Pluspunkt: Der Tragekomfort ist extrem gut, auch nach endlosen Stunden.

Der Sound selbst ist kristallklar und satt. In der Produktbeschreibung steht, dass es 5.1 Surround Sound ist. Das ist sachlich nicht ganz richtig, denn das Turtle Beach XO Seven simuliert den 5.1 Surround Sound nur - das allerdings ist verdammt gut gelungen. Die Verortung von Gegnern in Shootern funktioniert ebenso reibungslos wie die audiophile Inszenierung von Explosionen. Leider ist die maximale Lautstärke für manche Ohren etwas zu stark begrenzt, ein paar Dezibel mehr als die angegeben 120 dB bei 1kHz hätten es gefühlt schon sein dürfen.

Die Bedienung ist einfach, ebenso wie das gesamte Setup. Natürlich fehlt eine externe Soundkarte, über die man Detaileinstellungen vornehmen kann, wie sie das verkabelte Topmodell Ear Force XP Seven bietet. Das neongrüne Detaildesign am sonst schwarzen Headset orientiert sich am klassischen Xbox-Look, ist mir persönlich aber etwas zu grell. Die standardmäßig schwarzen Lautsprecherblenden an den Ohrhörern lassen sich übrigens gegen farbige austauschen. Nett ist, dass die Stromversorgung für das Headset über den Controller läuft. Das spart zusätzliche Kabel, sorgt aber dafür, dass die Akkus oder AA-Batterien schneller leergesaugt werden.

Wer sich ein neues Headset speziell für die Xbox One zulegen will, dass im reinen Stereo-Modus auch mit Mobilgeräten kompatibel ist, sollte sich XO Seven mal anschauen. Der simulierte Surround-Sound ist jedenfalls ziemlich überzeugend.

08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
kabellos, einfache Handhabung, klarer und satter Sound, extrem bequem
-
etwas zu leise, nur simulierter Surround-Sound
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt