Deutsch

Adieu, Multikonsoleroritis

Früher hatte ich mehrere Konsolen. Nintendo, Gameboy, Mega Drive II, N64, Dreamcast, PS 1 & 2, Camecube, X-Box, PSP, NDS. Alles wurde gezockt, quer durcheinander. Ich war eine echte Multikonsolera. Mit der Konsolengeneration Wii/PS3/X-Box 360 änderte sich das aber gewaltig. Die Wii landete als erste bei mir. Sie war damals am günstigsten, ich habe Nintendo geliebt und war richtig heiss auf bestimmte Spiele, also gekauft. Zwar gab es "The Legend of Zelda: Twilight Princess" auch für den GameCube, jedoch wollte ich es später ja unbedingt für die Wii haben, was für mich ein zusätzlicher Kaufgrund war für diese Konsole. Naja, Twilight Princess hats dann komischerweise irgendwie doch nie in meine 4 Wände geschafft, und Spiele wie Metroid Prime: Corruption und Super Mario Galaxy waren auf längere Sicht auch nicht so die erhoffte spielerische Erfüllung.

Jedenfalls gehts hier nicht um die Wii, sondern um etwas ganz anderes. Für mich war es zum Zeitpunkt des Wii-Kaufs klar, das dies nur die Erste der damals 3 neuen Konsolen sein würde. Die X-Box 360 und die PlayStation 3 sollten in den paar Monaten danach folgen. Als die Produktion der PS3 60 GB "Fat-Lady" eingestellt wurde, hatte ich mich dazu entschieden, erstmal die PlayStation 3 zu kaufen, da ich unbedingt noch dieses Modell haben wollte. Eigentlich wollte ich damals ja zuerst evtl. die X-Box 360 kaufen, weil die viel günstiger war als die PS3, da gabs so nette Bundles die es mir angetan hatten. Aber eben, die Abwärtskompatibilität und der Kartenslot der 60er PS3 verführten mich damals direkt zum Kauf, bevor ich sie evtl ja nirgends mehr bekommen würde in dieser Version. Im Prinzip legte ich ja auch keinen besonderen Wert darauf welche der beiden Konsolen nun wann bei mir einzieht, denn ich würde ja eh beide kaufen. So dachte ich zumindest. Heute, 5 Jahre und fast 4 Monate nach dem Kauf meiner ersten PlayStation 3 sieht die Welt ganz anders aus. Meine Wii wurde letzte Weihnacht dann endlich mal verschenkt, nach einer eher mittelmässigen Karriere als Türstopper und jahrelang Vernachlässigtes Hardwareteil wurde sie in die Obhut eines netten Pärchens gegeben und wird dort nun liebevoll mit Software versorgt. Die X-Box 360 hatte ich zwar immer mal wieder im Hinterkopf, aber irgendwie wurde nie was aus dem Kauf. Die PS3 wurde halt 'meine' Konsole. Ich kaufte Call of Duty, fand Gefallen am Onlinegaming, wurde Mitglied (bzw "Ohne"glied^^) eines Clans, gründete später selber einen, wurde in der PlayStation LIGA aktiv, wurde dort erst Forenmoderator und später Supporter. Für die X-Box 360 war nie Platz bei mir, selbst nicht während einer gewissen PSN-Downtime einige Zeit später, wo ja viele die Konsole wechselten. Namen wie Fable, Halo, Kameo, Perfect Dark und viele andere waren Anfangs schon das ein oder andere mal kurz davor mich zum Kauf der Box zu drängen, weil ich natürlich immer regelmässig News dazu las, aber im PlayStation Network entwickelte ich längst anhaltende Freundschaften, nicht zuletzt auch wegen meinem Clan. Ich hatte irgendwann kein Bedürfnis mehr, mir noch eine andere Konsole zu kaufen.

Jemand, mit dem ich früher viel auf einer Seite schrieb, sagte letztes Jahr mal ich sei "irgendwie voll das Sony-Fangirl geworden", und er wäre enttäuscht darüber, weil er ja gerne auch mal auf anderen Konsolen mit mir zocken würde. Da musste ich echt lachen und sagte ihm so aus Spass, das ich ja noch die PlayStation Vita habe, das sich da evtl. was machen lässt, falls er sie auch haben sollte. Er brummte nur etwas unveständliches ins Headset, klarer Fall von 'not amused'. Zudem fragte ich ihn, ob er denn die Definition vom Wort Fangirl oder auch Fanboy kennen würde. Er meinte nach einem läääääääängeren Monolog dazu nur, das die X-Box 360 im Grunde ja sowieso viel besser wäre als die PS3 und die Wii und bla bla bla. Ah ja. Wer war nun der Fanboy? Alle Versuche, ihm zu erklären das in unserer Welt mehrere Konsolen in friedlicher Koexistenz nebeneinander existieren können und alle ihre Vor- und Nachteile haben und es völlig egal ist worauf man denn eigentlich Lust hat oder halt eben nicht, scheiterten. Mir ging dieses Gespräch damals echt auf die Nerven. Ich werde als Fangirl bezeichnet nur weil ich mich auf die PS3 konzentriere, ich mag die Konsole nunmal halt und hab auch eine entsprechende Spielesammlung die ich da mein Eigen nenne. Und er hatet plötzlich rum und blubbert etwas von "Es ist Tatsache das die X-Box 360 die beste Konsole ist...Du musst die einfach kaufen....Dann wirst du es schon sehen..." usw. Auf meine Frage warum er denn gerade in dem Moment mit mir PS3 spielt wenn doch die X-Box 360 das "einzig Wahre" für ihn ist, wusste er jedoch auch keine Antwort, da musste er selbst kurz lachen. Ich sagte nur noch das ich verstehe wenn jemand die X-Box 360 beforzugt weils ja auch eine Tolle Konsole ist, erwähnte aber auch das Geschmäcker einfach verschieden sind, was so auch gut ist. Ich habe ihn mittlerweile nicht mehr auf meiner Freundesliste, er hat seine PS3 verkauft.

Vor ein paar Tagen kam mir dieses Gespräch wieder in den Sinn als ich meine alten Blogs durchstöberte, da las ich meinen Blog "Multikonsoleroritis ^^" nochmal durch den ich in der gleichen Community veröffentlich habe woher ich auch den Ex-PSN-"KaufDirEineXBOX360"-Kameraden her kannte. In dem Blog ging es um den evtl. anstehenden Kauf der PS3 oder ob ich mir doch erst die X-Box 360 kaufen soll und da stand sogar auch noch, wie begeistert ich von der Wii Anfangs doch war. Und in einem Kommentar darunter schrieb ich an jemandem: "Ne 360 hab ich ja auch irgendwann mal... ;)" Wenn ich heute daran zurückdenke, da bin ich irgendwie froh das ich doch nur die PS3 und die Vita habe. Zwar entgehen mir da einige Spiele, aber wenn ich mal Ehrlich zu mir selbst bin: Ich habe alleine für die PS3 noch soooo viele grandiose Spiele die ich nie durchgespielt oder sogar noch nie angefangen habe. Ich liebe das zocken, und es fällt mir so schon schwer mich zu entscheiden was nun doch mal angezockt wird oder was noch nicht. Und nicht zuletzt ist es neben der Zeitfrage ja auch noch eine Kostenfrage. Hätte ich eine X-Box 360, würde ich da gerne eine Menge Spiele haben. Zeit und Geld wären darüber wohl weniger erfreut. Man kann nicht alles haben im Leben, manchmal muss man sich entscheiden. Ich habe mich gegen die Multikonsoleroritis entschieden, und ich bereue es nicht.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Die Blaue Seite der Macht

Die Blaue Seite der Macht

Es ist seltsam: Meine PlayStation 3 wird mit so ziemlich allem gefüttert was es Spieletechnisch gibt, nur nicht mit Blu-ray Filmen. Ich besitzte zwar einen Film auf Blu-ray, der ist aber noch Original Verpackt. Den hab ich vor Ewigkeiten mal bei einem Gewinnspiel gewonnen und kann damit nicht wirklich was anfangen...es ist irgendeine Pinocchio-Edition. Aber Blu-ray's kaufen? Irgendwie hat's bei mir nie klick gemacht, das Verlangen danach war nie da.
Okay, anfangs waren Blu-ray's dezent überteuert, aber dieser Punkt zählt mittlerweile nicht mehr wirklich. Vor kurzem stand ich wieder von der Entscheidung: True Blood Season 3, DVD oder Blu-ray? Die Ersten beiden Seasons habe ich auf DVD, zu diesem Zeitpunkt spielte die Frage ob DVD oder Blu-ray eigentlich gar keine Rolle, keine Ahnung warum. Bin halt ein Gewohnheitsmensch und halte gerne an Dingen fest die anderen wohl egal sind, vielleicht habe ich deshalb an der DVD festgehalten, da ich viele, viele Sammlerobjekte mein Eigen nenne und ich mit den Bläulingen eventuell alles durcheinander bringen würde. Ich besitze ja sogar noch einige VHS-Kassetten - alleine diese Bezeichnung zu tippen ist seltsam - obwohl ich nicht einmal mehr die Möglichkeit habe diese abzuspielen. Bei der Dritten Staffel von True Blood allerdings bemerkte ich das wohl auf der Blu-ray mehr Bonusmaterial dabei sein soll, mit dem Thema hab ich mich bisher nie so wirklich beschäftligt was genau da noch immer alles bei den Blu-ray's mit drauf ist, also kam ich nun ins grübeln, ob ich nicht endlich umsteigen soll oder nicht.
Ich ging in die Stadt und lies einfach das Schicksal entscheiden: Wenn es die Dritte Staffel irgendwo als Blu-ray gibt, dann wird sie gekauft. Wenn nicht, dann halt normal auf DVD. Letztere war überall erhältlich, im Gegensatz zur Blu-ray, die hab ich nirgends gesehen. Also, normale DVD gekauft...was ja auch irgendwie den Vorteil hat das ich mir die Ersten beiden Staffeln nicht nochmal neu auf Blu-ray kaufen muss, wenn schon, denn schon, soll ja dann auch alles passen. Hab halt ein kleines Sammlerherz.
Aber das Thema mit dem Bonusmaterial ist mir echt im Kopf geblieben, nicht nur was True-Blood angeht: Natalie Portman, meine absolute Lieblingsschauspielerin, hat nun dafür gesorgt das ich mir nun doch meine Erste Blu-ray bestellt habe. Die Black Edition von Black Swan wird bald bei mir sein und als offiziell gewolltes Erstes digitales optisches Speichermedium das einen Film beherbergt bei mir einziehen. Ich freu mich das ich mich so entschieden habe. Inhaltlich und Optisch wird sich nun also einiges ändern bei Filmeabenden. =)

Ewiger Regen?!

Ewiger Regen?!

Heavy Rain.

Wie lange musste ich warten bis zum Release. Wie sehr freute ich mich als ich das Spiel in den Händen hatte. Wie erfreut bestaunte ich die ersten paar Sequenzen des Spiels, und wie sehr bereue ich es einen kleinen Kommentar in einer News gelesen zu haben...denn dadurch habe ich bis Heute das Spiel nicht durchgespielt.

Tatort war die Playstation LIGA, wo ich mich sehr oft aufhalte. Mittlerweile noch mehr als früher eh schon, da ich dort das Forum moderiere...aber dies ist ein anderes Thema. Es geht hier um Heavy Rain, und wie man mir die Lust nahm das Spiel jemals wieder in meine PlayStation 3 zu legen.

Es gab News zum Spiel, und so ein Hirnaufgeweichter Knödel hatte das dringende Bedürfniss einen Kommentar zu verfassen und der Welt mitzuteilen wer denn nun der Mörder sei bei Heavy Rain. Und wie es der Zufall wollte, ich las es... ich hatte gehofft die Information würde nicht stimmen, das es eine Verarsche sei, aber als da kurze Zeit später der Text Editiert war und da stand das der User gesperrt wurde, da war der Fall klar... Tja.

Am nächsten Tag, das Spiel befand sich zu dem Zeitpunkt immer noch in meiner PS3, wollte ich weiterspielen. Aber es war nicht mehr das gleiche, logischerweise. Ich achtete plötzlich nur noch darauf wie der Mörder sich verhält, was er sagt, tut usw.. Es machte keinen Spass mehr, ich hatte das Gefühl das etwas fehlt. Die Spannung war ja nun weg. So verliess die Disc ersteinmal meine PS3 und fand den Weg zurück in die Hülle und ab ins Regal.

Schade. Aber ich kann mich irgendwie nicht motivieren da mal wieder reinzuschnuppern, die Luft ist raus.

Checkpoint

Checkpoint

Durch eine seltsame Aneinanderreihung von Zufällen kreirte ich vor einigen Wochen eine Szene die ich für Unmöglich halten würde, wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte. Und zwar immer und immer wieder. So geschehen bei Modern Warfare 2, als meine Wenigkeit beschloss das Spiel von Anfang an auf dem Schwierigkeitsgrad 'Veteran' durchzuspielen. Mal abgesehen davon das es während der Story schon nervenaufreibende Schusswechsel gab, die ich meist aus heiterem Himmel plötzlich verlor da ja noch irgendwo eine Kugel umherirren musste. Aber was bei mir echt ein unglaubwürdiges Staunen ausgelöst hat, das war folgende Szene: Gegen Ende des Spiels, im Levelabschnitt 'Wie in Alten Zeiten', dort gibt es ungefähr in der Mitte einen Kontrollraum der mit C4 ausgelegt wurde, und es befinden sich Gegner darin, die natürlich gleich drauflosschiessen. Soweit war alles okay, aber dann... Ich laufe in der gewohnten Slow Motion etwas nach links, um Schüssen auszuweichen, und aus reiner Gewohnheit will ich eine Granate werfen. Mitten in einem Raum wo alles mit C4 ausgelegt ist. Ich gehe davon aus das ihr nun auch gleich erkannt habt das dies wohl nicht allzu Gut ausging, oder?! Okay, kein Problem, es gibt ja diese nette Checkpointfunktion: Ich Spawne also erneut und...stehe direkt wieder mit einer scharfen Granate in der Hand mitten in diesem Raum. Und immer und immer wieder...

In diesem Moment musste ich erst einmal meinen Fluchkünsten freien lauf lassen, weil das war nun echt mal extrem unfair. Vor lauter Wut verliess ich das Spiel. 20 Minuten später, nachdem ich im PSN damit fertig war dieses Spiel in meiner Kommentarblase zu verfluchen, wagte ich mich nocheinmal ins Spielgeschehen hinein. Levelneustart, ich wäre ja sonst eh wieder mitten in einer Explosion gespawnt. Also. Noch einmal durchkämpfen, auf 'Veteran', wo ich generell irgendwie nur am Blinken war, zumindest in diesem Level. Und nun war ich übelst mies gelaunt. Solche Dinge machen mich ja irgendwie leicht Aggressiv. Aber es war ja meine eigene Schuld, joa.

Aber hey, es geht auch anders, man muss nicht immer selber Schuld sein an sowas: Im Story-Modus von Call of Duty Classic gibt es zum Beispiel ebenso Sonderbare Fälle von Checkpointversagen. Da hatte ich gleich mehrmals das Vergnügen von Situationen, die ich keinem anderen Spieler wünsche. Wer bei Heutigen spielen denkt, "Boah, der Gegner schiesst so schnell, ich kann kaum reagieren...", dem empfehle ich Call of Duty Classic. Ist echt witzig. Man hört den Schuss eigentlich schon bevor der Gegner um die Ecke kommt. Und genauso schnell ist man dann Tot, weil auf 'Veteran' hat man ja eh sehr wenig Energie, ohne Regeneration. Da passiert es auch mal ganz schnell das ein Checkpoint mit 2 (!) Lebensenergie angelegt wird, weil man dummerweise kurz vorher noch getroffen wurde. Spielspaß pur... Empfehlenswert! ;)

Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.