Gamereactor follow Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國 / Indonesia / Polski
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Artikel

Unsere Erwartungen und Spekulation zur E3 2018

Wir haben uns ein paar Gedanken zur E3 2018 und den möglichen und unmöglichen Ankündigungen der großen Publisher gemacht.

Facebook
TwitterRedditGoogle-Plus

Die jährlich stattfindende Electronic Entertainment Expo ist seit mehr als zwei Jahrzehnten eines der größten Highlights im Kalender für Gamer auf der ganzen Welt. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass einige der größten Unternehmen der Branche die Messe mit eigenen Konferenzen und Streams starten, die spannenden Ankündigungen und Enthüllungen gewidmet sind. Diese E3-Pressekonferenzen sind in der Regel der richtige Ort, um die ersten Einblicke in bisher unangekündigte Spiele und tiefere Einblicke in kommende Spiele zu bekommen.

Einige von uns würden nun allerdings sogar sagen, dass einer der besten Teile der Messe die Spekulationen vor der Messe sind. Also lasst uns genau das tun: Was wissen, erwarten und hoffen wir auf den Veranstaltungen von EA, Microsoft, Bethesda, Square Enix, Ubisoft, Sony und Nintendo zu sehen. Wir durchlaufen das mal chronologisch...

Electronic Arts um 20 Uhr am 9. Juni
Wir kennen die meisten Ankündigungen von EA, weil der riesige Publisher seine jährlichen Franchises schon im Vorfeld bekannt gemacht hat. Das ist bis zu einem gewissen Grad auch für die diesjährige EA Play der Fall. Bioware hat gesagt, dass sie uns einen ausführlichen Blick auf Anthem werfen lassen. DICE wird Battlefield V zeigen, die EA Sports-Titel haben ihr gewohntes Segment mit FIFA 19. Und vermutlich wird die Switch-Fassung von Die Sims 4 bestätigt.

EA hat uns aber auch einige weniger vorhersagbare Ankündigungen über die Jahre serviert zur E3. Diese Jahr könnte Plants vs. Zombies: Garden Warfare 3 kommen. Wir wissen, dass Coldwood Interactive seit zwei Jahren an einer Fortsetzung von Unravel arbeitet. Beide scheinen auf ihre offizielle Enthüllung vorbereitet zu sein. Und was ist mit den jährlichen Gerüchten und Träumen rund um Skate 4? Und Respawn könnte endlich sein Star Wars-Spiel zeigen?

Microsoft um 22 Uhr am 10. Juni
Microsoft weiß, dass sie in diesem Jahr etwas ganz Besonderes liefern müssen, da sie dafür kritisiert wurden, dass sie nicht genug Exklusives für diese Generation haben. Umso aufregender ist es, dass sie den Mut hatten zu sagen, dass dies ihre größte E3 aller Zeiten sein wird. Eine interessante Aussage, wenn man bedenkt, dass wir nur Crackdown 3, Forza Horizon 4 und Ori and the Will of the Wisp mit ihren jeweiligen Veröffentlichungsdaten sehen könnten. Aber Gerüchte und der gesunde Menschenverstand machen deutlich, dass das nicht die einzigen Dinge sein können!

343 Industries hat sehr deutlich gemacht, dass sie das nächste Halo nicht vor der letztjährigen Konferenz enthüllen würde, aber diesmal war nichts dergleichen zu hören im Vorfeld. Es gab Gerüchte über mehrere Gears of War-Spiele in der Entwicklung, also sollten wir von mindestens einem davon am Sonntag hören. Playground Games könnte auch nicht nur Forza Horizon 4 enthüllen. Das Internet wurde von Gerüchten und Stellenangeboten überflutet, wonach das zweite Team an einem neuen Spiel des Fable-Franchise arbeitet. Und was meinte Phil Spencer, als er sagte, dass JRPGs ein Teil der Konferenz sein würden? Dazu kommen noch Drittgeschäfte mit in die Gerüchteküche: ein neues Splinter Cell, Rocksteadys unangekündigtes Spiel, Cyberpunk 2077 und was Neues von Remedy. Wir rechnen mit einigen coolen Sachen!

Bethesda um 3.30 Uhr (morgens) am 11. Juni
Der Großteil der E3-Konferenz 2017 von Bethesda war schon lange vor Beginn durchgesickert, was der Grund für die interessante Entscheidung des Unternehmens sein könnte, sowohl Rage 2 als auch Fallout 76 bereits vorher vorzustellen. Der Publisher hat auch eine Erweiterung für Prey angekündigt, so dass ihr euch vielleicht Sorgen machen müsst, dass es nichts mehr zu zeigen gibt, wenn die eigentliche Show beginnt. Wir bezweifeln das. Pete Hines hat gesagt, dass die Konferenz zwei Stunden dauern könnte. Fair genug, Bethesda ist dafür bekannt, jedem Spiel viel Zeit zu widmen. Aber wir denken, dass sie ein paar zusätzliche Überraschungen im Ärmel haben. Das Australian Classification Board hat kürzlich Quake Champions bewertet, was darauf hindeutet, dass das Spiel den Early Access eher früher als später verlassen wird.

Und wie wäre es mit unangekündigten Spielen? Wir wissen, dass id Software diesmal nicht der Hauptentwickler von Rage 2 ist. Also ist es möglich, dass sie an Doom 2 arbeiten. Wolfenstein 2 startete im letzten Oktober, also könnten wir eine Erweiterung bekommen, so wie The Old Blood ein Jahr nach Wolfenstein gelandet ist. Und was ist mit The Evil Within 2? Wir sollten auch nicht vergessen, dass Bethesda Game Studios neben Fallout 76 an zwei weiteren Titeln arbeitet. Könnten wir dieses Jahr zwei Ankündigungen von ihnen sehen?

Square Enix um 19 Uhr am 11. Juni
Square Enix wird keine traditionelle Konferenz haben, sondern seine Ankündigungen streamen. Das macht es aber nicht weniger spannend, denn Sie werden sicherlich mehr über Shadow of the Tomb Raider verraten, das Veröffentlichungsdatum von Kingdom Hearts III nennen und die kommenden Erweiterungen von Final Fantasy XV ausmalen. Wir werden hoffentlich auch mehr Gameplay von Dragon Quest XI: Echoes of an Elusive Age sehen. Außerdem warten der westliche Erscheinungstermin von Dragon Quest Builders 2 und neue Charaktere für Octopath Traveler.

Der ominöse Walmart-Leak behauptete zudem, dass Just Cause 4 kommt, während wir bereits wissen, dass Dontnod an Life is Strange 2 arbeitet und Crystal Dynamics zusammen mit Eidos Montreal hart am Avengers-Spiel werkelt. Jüngste Bilder haben auch gezeigt, dass Square Enix einige Fortschritte bei Final Fantasy VII: Remake macht. Und selbiges vielleicht für Xbox One kommt. vermutlich 2023 dann...