Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Vorschau

The Elder Scrolls Online: Morrowind

Im Sommer wird The Elder Scrolls Online erweitert um die große Insel Vvardenfell, eine neue Klasse und einen neuen PvP-Modus. Wir haben uns das alles bereits angeschaut.

Man kann schon sagen, dass The Elder Scrolls Online nicht unbedingt den besten Start hatte. Lauwarme Kritiken begleiteten das Debut, viele störten sich an dem unmotiviertem Gameplay und der benötigten Mitgliedschaft. Nach der ersten Welle enttäuschter Fans arbeiteten die Zenimax Online Studios unermüdlich und lieferten wichtige Updates, um die Essenz der Serie doch noch einzufangen. Die Zwangsmitgliedschaft fiel weg und das Gameplay konnte langsam wieder mit der Qualität der Reihe mithalten. Das Resultat: Plötzlich hatte der Titel Millionen von Spielern und viele kehrten zurück.

Kürzlich wurde via Twitch bekannt, dass die nächste große Erweiterung zu den illustren Wurzeln der Serie zurückkehrt - es geht ins Heimatland des dritten Teils, nach Morrowind. Die Morrowind-Erweiterung enthält nicht nur die größte Region des Spiels, sondern auch die neue Warden-Klasse, einen kleinen PvP-Modus und einen brandneuen Trial. Weit entfernt von der typischen Erweiterung bietet Morrowind beeindruckende 30 Stunden Gameplay und wird damit die bisher größte Erweiterung des Onlinerollenspiels werden. Ich hatte die Gelegenheit, mir bereits ein paar Features der Erweiterung genauer anzusehen und mit Director Matt Firor über die Zukunft der Reihe zu sprechen.

The Elder Scrolls Online: Tamriel UnlimitedThe Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
Neu ist auch die Einführung einer naturbasierten Klasse, dem Warden - die erste neue Klasse seit Erscheinen des Spiels überhaupt.

Morrowind dürfte für Aufmerksamkeit bei alten und neuen Spielern sorgen. Es gibt genug subtile Nostalgie, um Veteranen zur Rückkehr zu bewegen und dazu ist alles unabhängig vom Level zugänglich. Selbst dann, wenn jemand The Elder Scrolls Online noch nie gespielt hat, kann man sich sofort in die Morrowind-Erweiterung stürzen, denn beide Spielerfahrungen existieren unabhängig voneinander.

Die Welt von Morrowind sieht besser aus als je zuvor und sorgt trotzdem für viel Nostalgie, denn sie wurde getreu dem Original-Design erschaffen. Die Geschichte ereignet sich ungefähr 700 Jahre vor den Ereignissen in The Elder Scrolls III: Morrowind und es wurden einige kleine Hinweise auf zukünftige Ereignisse eingebaut. Dadurch wird der Einstieg für Neulinge erleichtert, da die Story nicht auf bekannten Ereignissen basiert.

Neu ist auch die Einführung einer naturbasierten Klasse, dem Warden - die erste neue Klasse seit Erscheinen des Spiels überhaupt. Der Warden beherrscht Wasser und Eis-Attacken und wird von einem wilden und kampflustigen Bären begleitet. Mit dem Warden kann aber nicht nur in Vvardenfell gespielt werden, sondern wir können inklusive flauschigen Begleiter alle Ecken des TESO-Universums erkunden. Das Team bei Zenimax beschreibt den Warden als Unterstützer-Klasse mit Sinn für die Umwelt und starken Heilkräften, die in einem kurzen Teaser demonstriert wurden.

The Elder Scrolls Online: Tamriel UnlimitedThe Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
Dazu kommt noch ein intimer und extrem schneller PvP-Modus, der sich mit Quake vergleichen lässt.

Halls of Fabrication ist der neue Trial, zu dem man von Clockwork City aus Zugang hat und bei dem bis zu 12 Spieler gemeinsam tödliche Begegnungen überstehen müssen, wenn sie an die Belohnungen wollen. Es wurde noch nicht viel über den Trial verraten, aber man kann davon ausgehen, dass hier die eigenen Fähigkeiten auf die Probe gestellt werden. Eine willkommene Überraschung, denn der letzte Trial wurde vor über einem Jahr mit der Diebesgilden-Erweiterung veröffentlicht.

Dazu kommt noch ein intimer und extrem schneller PvP-Modus, der sich mit Quake vergleichen lässt. Der neue Battlegrounds-Modus unterscheidet sich von den Massenschlachten der Alliance Wars. Hier wird auf kleinstem Raum gekämpft und ein überarbeitetes Matchmaking macht es zugänglicher für Gelegenheitsspieler. Es gibt drei klassiche Modi: Team Deathmatch, Capture the Flag und Domination. Weitere Modi und Karten sollen in Zukunft folgen. Mich haben die drei gezeigten Karten beeindruckt, die sehr variantenreich in Struktur und Design waren. Director Matt Firor sieht optimistisch in die Zukunft: "Es läuft gut und wir haben öffentlich bekannt gegeben, dass wir Dinge wie Morrowind jährlich machen wollen. Wir haben einen Plan für viele Jahre, mit vielem coolen Zeug - wir sind gerade mit Volldampf unterwegs."

Mit Morrowind wird klar, dass The Elder Scrolls Online die anfänglichen Probleme überstanden hat und dadurch nur stärker wurde. Die neue Erweiterung sorgt mit der riesigen Region, der neuen Klasse, dem neuen Trial und dem PvP-Modus für weitere Verbesserungen. Morrowind ist ein vielversprechender Blick in die Zukunft des Universums und mit ähnlichen Erweiterungen am Horizont wird das Warten auf The Elder Scrolls VI vielleicht nicht ganz so schwer. The Elder Scrolls Online: Morrowind wird am 6. Juni 2017 für PC, Mac, Xbox One und PS4 erscheinen.

Werbung:
The Elder Scrolls Online: Tamriel UnlimitedThe Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
Werbung: