Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
News

Palmer Luckey bezahlt für Trumps Partys

Palmer Luckey, der Entwickler der Oculus Rift, ist ein politischer Unterstützer des aktuellen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donal J. Trump. Das ist natürlich vollkommen legitim, immerhin ist der amerikanische Präsident nach dem dort herrschenden Recht demokratisch gewählt worden, doch Videospiele und Politik vertragen sich nicht sonderlich gut und dass Luckey immer so stark Fahne zeigt, bringt ihn manchmal in Schwierigkeiten. Im vergangenen Jahr musste Luckey vor allem deshalb viel Kritik einstecken, weil er im Internet offen gegen Trumps politische Gegner gehetzt hat, was er natürlich abstreitet. Doch damit endet Luckeys Unterstützung Trumps noch nicht.

Wie Mother Jones nun berichtet, hat Luckey 100.000 US-Dollar für Trumps Einberufungsfeier gespendet und damit die Party anlässlich seiner Wahl zum Präsidenten gesponsort. Die Spende ging allerdings nicht von Luckey persönlich aus, sondern von einer Firma namens "Wings of Time". Wie a href="http://kotaku.com/palmer-luckey-backs-trump-with-shell-companies-using-ch-1794473598" target="_blank">Kotaku</a> berichtet, ist Luckey laut kalifornischen Geschäftsunterlagen der Eigentümer und der einzige Angestellte der Firma. Der Unternehmenssitz von "Wings of Time" ist übrigens "Fiendlord's Keep" - er nutzt Referenzen von Chrono Trigger, zur Verschleierung seiner Unterstützung.

Werbung: