Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Gamereactor
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
News
Final Fantasy XV

FFXV: Episode Gladiolus - Gameplay, Screenshots und Impressionen

Wir haben das erste Story-DLC gespielt, hübsche Bilder aufgenommen und ein paar Notizen gemacht.

  • Text: Graham Bellars

Square Enix hat Anfang der Woche das erste große DLC für Final Fantasy XV veröffentlicht, Episode Gladiolus. Der Inhalt ist zusammen mit dem Update 1.07 auf der Xbox One und der PS4, entweder als einzelnes Add On oder im Season Pass erhältlich. Der neue Inhalt ist mitten in der Geschichte des Hauptspiels angesiedelt, deshalb wird es einige leichte Spoiler aus der Story von Final Fantasy XV geben.

Episode Gladiolus beginnt kurz nach dem Kampf mit Ravus. Nachdem Noctis und seine Freunde dort eine Niederlage einstecken mussten, entscheidet sich Gladio dazu, die Gruppe vorerst zu verlassen, weil er das Gefühl hat, stärker werden zu müssen. Seine Reise führt ihn in die Tempering Grounds, wo uns eine schwierige Prüfung bevorsteht. Wir beschreiten diesen Weg jedoch nicht allein, Cor der Unsterbliche, der selbst vor 30 Jahren diese Prüfung überlebt hat, fungiert während des DLCs als unser Führer und Mentor.

Final Fantasy XVFinal Fantasy XV

Die neue Geschichte fokussiert sich auf Kampfmechaniken, das sind etwa schwere Attacken oder sowie das Blocken und Parieren von Angriffen. All das sind sehr unterschiedliche Erfahrungen, im Gegensatz zu Noctis' Warp-Fähigkeiten und den Einsatz von Magie. Eingeführt werden außerdem ein sogenanntes "Valor"- und das Wut-System, mit denen Gladio einige beeindruckende Attacken aneinanderkettet. Diese sogenannten Glaive-Künste dezimieren unsere Feinde sehr schnell und auch wenn wir ein bisschen Zeit brauchten, um das zu meistern, fühlte es sich nie falsch oder langweilig an.

Die Episode selbst ist linear und lässt keinen Raum für Erkundungstouren, "abseits des Weges" liefen ausschließlich Heiltränke und Phönixfedern. Die Tempering Grounds spielen sich wie ein einziger Dungeon mit drei Herausforderungen, die natürlich in Form eines anständigen Bosskampfes kommen. Immer wenn wir eine Prüfung bestehen, steigt Gladiolus' Stärke und seine Kampfesfertigkeiten, bis wir dem finalen Boss, Gilgamesh: der Schwertmeister, entgegentreten können.

Wir haben nicht mal zwei Stunden für Episode Gladiolus gebraucht, weil sie so kompakt ist. Dafür haben wir ein mächtiges Schwert erhalten, das ins Hauptspiel übertragen wird. Außerdem gibt es einen Punktejagd-Modus, sowie eine finale Prüfung, die uns vor einige Probleme gestellt hat. Neben diesem Inhalt dürfen wir eine veränderte Version des 13. Kapitels spielen, in der wir Gladiolus auf dem Weg zur Zegnautus-Festung begleiten. Obwohl wir dabei nichts Interessantes bekommen, lohnt sich die neue Perspektive.

Final Fantasy XVFinal Fantasy XV
Final Fantasy XVFinal Fantasy XVFinal Fantasy XV