Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
FacebookFacebook
LESERKRITIK

Assassin's Creed: Revelations

Es fängt an mit einem Tutourial und kurzen Filmsequenzen bis man in Konstantinnoppel ist.
Die Sequenzen bleiben doch jetzt lernt man noch wenige Sachen und kann Assassinen befehligen,über Dächer springen,Gegner umbringen,Bomben schmieden,Söldner oder andere Leute anheuern,Hauptquest spielen,Nebenquests spielen und viele weitere Sachen.

Die Hauptstory überzeugt mit den Nebenquesten wenn man das Spiel schon kennt doch wenn man es noch nicht kennt und die davorigen Teile nicht durchgespielt hat versteht man nur sehr wenig von dem komplexen Spiel.Doch auch wenn man nicht weiß was in der Hauptstory passiert (da ich euch nicht spoilern will erzähl ich euch nicht was darin vorkommt) macht es Spaß da es eine riesege Open-World Karte hat und das Kämpfen allein eine Menge Spaß macht.
Es ist nicht sehr viel Taktik in den Kämpfen.Man muss zwar mit Taktik vorgehen aber man schafft es nach gewisser Zeit auch ohne Taktik deswegen ist es viel Action.
Wenn Ezio 2 Wachen gleichzeitig seine Klingen in den Kopf bohrt sieht das schon sehr anschaulich aus und man versucht tolle kills hinzuriegen.

Schlecht gemacht ist ist die Intelligenz der Wachen.Wenn zum Beispiel ein 4 Trupp Wachen vorbeiläuft und man den letzten killt merken die vorne gar nichts.
So kann man alle 4 aussschalten ohne das einer weiß was los ist.
Zu bemängeln wäre auch der Diebstahl denn es hat ja keinen Sinn wenn nach jedem mal wenn man einem Bewohner etwas klaut er 10 Sekunden danach schreit das man der Dieb war hat es keine Spannung mehr ob man es schafft oder nicht. Zudem kommt man noch sehr leicht auf die Taste und wenn man das ausversehen gerade in einer Mission macht in der Mann getarnt bleiben muss wird man sofort entdeckt,weil alle Leute sich auf einen stürzen.

Die Steuerung ist im Allgemeinen gut gemacht wenn man sich dran gewöhnt hat.
Die ein oder andere Taste könnte zwar an eine andere Stelle geschoben werden doch bei so vielen Tasten geht das auch schwer.

Die Grafik ist sehr gut gemacht denn man sieht deutlich die coolen Moves die Ezio Auditore da Firenze vollführt.

Waffenauswahl bleibt bei ca. 5 Waffen die man von Anfang an hat sonst kann man nur den Wachen ihre Waffen abnehmen.

Soviel zur Kampagne dann gibt es noch einen gut gemachten Multiplayer mit vielen Modis und Einstellungen.
Das Höchstlevel ist 25 und es gibt viele Fertigkeiten.
Es gibt leider noch ein paar Bugs so z.B. das wenn man aus einem Heuhaufen springt und ein anderer gerade reinspringt und dich töten will du zurückgezogen wirst damit du noch stirbst.
Die Heuhaufen machen jedoch eine Menge Spaß und die Karten sind gut inszeniert.
Die Verbindung klappt gut und man kommt schnell in ein Match rein.
Alles in allem ein guter Multiplayer jedoch ist die Story ein bisschen Komplex und langweilig da man immer das gleiche macht!

Durchschnittswertung: 8/10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10