Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
FacebookFacebook
Kritik

Lego Marvel Super Heroes

Wenn wir auf einen Lego-Stein treten, kann das ziemlich weh tun. Wenn sie aber versuchen die Weltherrschaft an sich zu reißen, wird es gefährlich.

Werbung:

Traveller's Tales wird wohl von der gesamten Entwickler-Branche beneidet. Während andere Studios unter Druck gesetzt werden, innovativ zu sein und mit neuen Produkten den Markt anzuführen, fügen die Entwickler der Lego-Spiele hier und da ein neues Feature hinzu, haben aber am Grundprinzip selbst schon seit Jahren nichts mehr geändert. Und damit nicht genug. Es scheint ganz so, als könnten das Studio mit seiner Bauklötzchen-Magie jede beliebigen Marke einhüllen. Star Wars, Fluch der Karibik, Indiana Jones, Batman und viele andere wurden bereits der speziellen Lego-Behandlung unterzogen und das mit unbestreitbarem Erfolg.

Werbung:

Einer der Gründe dafür ist, dass die Leute im Team offenbar schlicht selbst unheimlich große Fans der Marken sind, die sie für ihre Lego-Formel ausgewählt haben. Natürlich gehört zu der auch immer Klötzchen zu zerschlagen, Steine zu sammeln, Stecksätze und andere Gegenstände zu finden und Gegner zu besiegen. Doch jede Titel der Reihe vermittelt auch ein Gefühl von Frische - dank echter Detailverliebtheit für die verwendeten Originale. Dieser Aspekt ist immer spürbar - auch in Lego Marvel Super Heroes, dem jüngsten Spross in der immer länger werden Lego-Reihe von TT Games.

Lego Marvel Super HeroesLego Marvel Super Heroes
Im Spiel gibt es eine große Auswahl verschiedener Charaktere und jeder verfügt über besondere Fähigkeiten.

Insgesamt erhalten wir Zugang zu über 100 Charakteren des Marvel-Universums. Die meisten kennen sicher Größen wie Thor, Iron Man, Captain America und Spiderman - echte Fans des Universums dürfen aber auch über eher unbekannte Helden wie Moon Knight und Howard The Duck staunen. Obwohl natürlich der Großteil der Action an die Lego-Schablone angepasst wurde, hat TT Games jedem Charakter eine eigene einzigartige Fähigkeit verliehen. Mr. Fantastic zum Beispiel verwandelt sich in Gegenstände wie Schraubenzieher oder Teekanne und Thor benutzt seine Donnerkraft, um Objekte zu verstärken.

Die Helden-Fähigkeiten verwenden wir zwar in Gefechten, zum Einsatz kommen sie aber auch beim Lösen von Rätseln, die uns im Verlauf der Level erwarten. Und hier findet sich vielleicht der einzige Fehltritt, den sich das Team erlaubt hat. Die Einblendungen auf dem Bildschirm können gerade für Neueinsteiger recht verwirrend sein. Mr. Fantastic, Hawkeye und Spiderman haben alle die Fähigkeit Haken zu greifen und an diesen zu ziehen. Auf dem Bildschirm teilen sich dann alle ein nicht ganz eindeutige Beschreibung.

Der Look des Spiels ist eine Mischung aus Comicbuch und dem, was wir in den jüngsten Marvel-Filmen zu sehen bekommen haben. Gregg Clark tritt wieder in der Rolle des Shield-Agent Coulson auf, während Nick Fury wie Samuel L. Jackson aussieht und auch genauso klingt. Er gibt hin und wieder sogar Anlehnungen an die Filme.

Lego Marvel Super Heroes
An dem Konzept wurde nicht viel geändert, aber unterhaltsam ist das Spiel immer noch.

Der Kern der Handlung dreht sich rund um kosmische Blöcke, die auf die Erde zu rasen. Dr. Doom und Loki arbeiten derweil an einem Plan, wie sie die Steine für ihre ruchlosen Pläne einzusetzen können. Eine ganze Reihe an Marvel-Super-Bösewichten springt mit auf und nun ist es an den Helden des Marvel-Universums, die düsteren Machenschaften zu vereiteln. Dazu können wir den kurzen Weg über die Story-Missionen nehmen, belohnt wird aber, wer jeden Stein zwei Mal umdreht und die Umgebung bis ins kleinste Detail durchkämmt. Neben den Bauklötzchen, die wir sammeln, um später neue Inhalte freizuschalten, gibt es jede Menge weiterer Sammelgegenstände und Easter Eggs, die überall auf der Karte entdeckt werden können. Selbst Steven Lee hat einen Auftritt in jedem Level und hält für uns, wenn wir ihn finden, einen goldenen Stein nebst schnippigem Kommentar bereit. Außerdem verfügt Lego New York City über jede Menge offene Spielbereiche, die auch nach dem Beenden der Geschichte noch viel Beschäftigung bieten.

Schon oft wurde erwähnt, dass die Krux der Lego-Spiele darin liegt, dass sich viele der Spiele, zu vertraut anfühlen. Um ehrlich zu sein, ist gerade das aber mittlerweile zu einer Stärke geworden. Wer bisher nicht viel mit den Lego-Titeln anfangen konnte, der wird sich auch nicht von diesem überzeugen lassen. Wer aber den Unterschied zwischen Dormammu und Deadpool kennt, wird sich in Lego Marvel Super Heroes sofort wie zuhause fühlen.

08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
offene Welt, viel Humor, jede Menge Charaktere
-
kleinere Fehler, wenig Neues
Werbung: