Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
FacebookFacebook
Kritik

Rayman Legends

Wir sind im wohl besten Jump'n'Run dieser Konsolengeneration rumgehüpft und haben uns furchtbar vergnügt mit dem kleinen Rayman.

Werbung:

Eigentlich sollte es so nicht sein. Dass ich hier sitze und Rayman Legends auf meiner Xbox in der Hitze des Sommers spiele. Das Spiel wurde ursprünglich als Wii U-exklusiver Titel konzipiert und angekündigt, bevor die Nintendo-Konsole überhaupt einen Verkaufstermin hatte. Der Gamepad-Touchscreen sollte für neue, für einzigartige Spielmechaniken genutzt werden.

Aber jemand bei Ubisoft hat dann irgendwie kalte Füße bekommen, wahrscheinlich, weil sich die Wii U zu schlecht verkaufte. Und so wurde das Spiel um sechs Monate verschoben, damit die Entwickler das ansonsten fertige Wii U-Spiel für PS3 und Xbox 360 konvertieren konnten.

Werbung:

Und dafür sind wir dankbar. Rayman Legends ist ein Spiel von einem solchem Kaliber, dass es ein möglichst großes Publikum verdient. Und es ist wohl nicht nur die sommerliche Hitze ist schuld, wenn ein bestimmter italienischer Klempner gerade einen kleinen Schweißausbruch bekommt. Denn während die New Super Mario Bros.-Serie ein wenig in die Jahre gekommen zu sein scheint, glänzt Rayman Legends hell, zeigt Ideen und Charme bis zu einem Punkt, an dem wir über den neuen Genre-König zu reden beginnen.

Rayman LegendsRayman Legends
Rayman Legends ist ein Spiel von einem solchem Kaliber, dass es ein möglichst großes Publikum verdient.

Man muss schon außerordentlich kaltherzig sein, wenn sich nicht sofort nach dem Start ein Grinsen ins Gesicht mogelt. Das Spiel strahlt vor Freude - und das gilt für die Grafik, das Leveldesign, die Soundeffekte, die tolle Musik und selbst das Hauptmenü, arrangiert als eine große Galerie mit Gemälden, ist einfach so gemütlich, dass ich mich unzählige Male beim Rumlaufen ertappte und mit Rayman auf dem Bauch herumrutschte.

Die Geschichte ist minimal. Der kleine Held und seine Freunde haben hundert Jahre geschlafen, während Alpträume auf die Lichtung der Träume eingedrungen sind und einen Haufen Teenies entführt haben, diese kleinen, blauen, großnasigen Kreaturen, die wir in Rayman Origins erstmals trafen. Glücklicherweise ist der kleine, grüne und fliegende Kerl namens Murphy bereit, unsere Helden zu wecken. Rayman und seine Freunde legen sofort los und beginnen, Tausende von kleinen gelben Lums zu sammeln und alle Teenies zu befreien, die sie finden.

Legends ist sehr offensichtlich eine direkte Fortsetzung von Rayman Origins aus dem Jahr 2011. Es teilt viele der grundlegenden Spielmechaniken. Wir jagen Lums, finden geheime Räume, springen, rennen, springen, schwimmen und schweben durch eine Vielzahl von bunten Welten, während wir den Feinden auf den Kopf hauen (und höchstwahrscheinlich auch den Mitspielern, wenn man den grandiosen Koop zockt). Aber Michel Ancel und sein Team haben ihrer Phantasie freien Lauf gelassen, denn während Origins schon fantastisch war, sprüht Legends nur so vor Inspiration, Ideen und Einfallsreichtum, so dass der Vorgänger fast schon eintönig wirkt im direkten Vergleich.

Rayman Legends
Wir jagen Lums, finden geheime Räume, springen, rennen, springen, schwimmen und schweben durch eine Vielzahl von bunten Welten.

Vorbei sind Shoot'em up-Sequenzen, in denen wir auf dem Rücken eines Moskitos reiten und wild auf alles mögliche feuern. Stattdessen hat jede Welt ein klares Thema und eine Reihe von Mechanismen, die die Dinge mischt und für Abwechslung sorgt. Das gilt nicht für die erste Welt, aber hier werden ja auch die grundlegenden Spielmechanismen erklärt.

In der märchenhaft Welt namens Fiesta De Los Muertos etwa ist das Thema Essen in Mexiko, weshalb große Teile der Levels aus Kuchen sind, durch den sowohl Murphy als auch bestimmte Monster freundlicherweise neue Weg für Rayman fressen. In Olympus Maximus ist das Thema das antike Griechenland. Darum müssen wir hier Feuerregen und schelmischen Göttern ausweichen, die uns mit Blitz beschießen. Mein persönlicher Favorit ist 20.000 Lums unter dem Meer, eine Jules Verne-Universum mit James-Bond-Atmosphäre und Stealth-Mechanik. Grandios.

Das Sammeln von Lums und das Aufspüren verborgener Teenies ist die treibende Kraft des Spiels. Je mehr wir sammeln, desto mehr Dinge werden freigeschaltet. Neue Charaktere und Kostüme, harte Zeitfahr-Bonuslevel, Rubbel- udn Sammelkarten oder Level aus Rayman Origins, die mit dem neuen Grafik-Stil aktualisiert wurden. Die Schwierigkeit erhöht sich in einem gleichmäßigen Tempo - und wer alle versteckten Zimmer, Ebenen und Sammlerstücke finden will, wird einige Zeit in der Gesellschaft von diesem Spiel verbringen.

Rayman Legends
Der Stil ist eine Weiterentwicklung des von Hand gezeichneten Origins, aber mit viel detaillierterer und differenzierterer Farbgebung, wodurch es an ein Wohnzimmer-Ölgemälde erinnert.

Neben der Tatsache, dass Rayman einfach voll der Spaß ist - sowohl in Sachen Gameplay, der phantasievollen Gestaltung der Endgegner und bei den kleinen Zwischensequenzen - sieht es einfach sauhübsch aus und klingt verdammt gut. Der Stil ist eine Weiterentwicklung des von Hand gezeichneten Origins, aber mit viel detaillierterer und differenzierterer Farbgebung, wodurch alles an ein Wohnzimmer-Ölgemälde erinnert. Die Musik ist einfach nur fantastisch, mischt großzügige Ukulele und Mundharmonika, so dass ich bei mehreren Gelegenheiten den Wunsch verspürt habe, meine eigene Ukele auszugraben. Ein Teil der Musik ist neu, ein Teil wurde vom Vorgänger gekonnt recycelt. Wunderbar sind irgendwie alle Stücke.

Jede Welt endet in einem hektischen Level, in dem wir mit voller Geschwindigkeit über eine Strecke rasen, wo die Sprünge, Schläge und eingesammelten Lums zeitlich so miteinander verknüpft sind, dass ein Song entsteht. Legendäre Rock-Songs werden mit Rayman-Kauderwelsch vermischt oder wir erspielen uns den Rocky-Hit Eye of the Tiger in einer Mariachi-Interpretation. Das alles klingt erstaunlich und ist absolut urkomisch. Wer hatte gleich gesagt, Rhythmus-Spiele seien tot?

Wie schon erwähnt spielte ich die Xbox 360-Version. Ich hab' die Wii U-Demos nicht gespielt und auch das finale Spiel nicht auf der Nintendo-Konsole, so dass mit unklar ist, in welchem Umfang das Spiel für die HD-Versionen geändert wurde. Aber Rayman Legends wirkt in keiner Weise wie eine amputierte Erfahrung auf der Xbox 360 oder Playstation 3, ganz im Gegenteil. Ubisoft hat sicher das Beste aus den zusätzlichen sechs Monaten gemacht.

Rayman Legends
Eine angemessene Dosis Hartnäckigkeit ist in der Regel genug, um eine fiese Passage doch zu packen.

Wie in Origins ist der Vier-Spieler-Koop-Modus (oder zu Fünft auf der Wii U) in allen Leveln möglich. Mit mehreren Spielern ist das Spiel einfacher und schwieriger zugleich. Einfacher, weil tote Spieler so lange wiederbelebt werden können wie ein Spieler am Leben ist. Und härter, weil es ein zusätzliches Maß an Koordination erfordert in einigen Passagen. Koop wird vom Challenge-Modus ergänzt, der tägliche Herausforderungen liefert, die man online gegen andere Spieler absolvieren kann. Schließlich gibt es da noch Kung Foot, eine Art zweidimensionale Mischung aus Fußball und Beachvolleyball, ein sehr chaotisch und daher auch unterhaltsames Spiel.

Rayman Legends ist konzentrierte Liebe. Freude fließt aus jeder Ritze und Pore dieses Spiels, und obwohl es ziemlich schwierig ist manchmal, machen ausreichend Speicherpunkte das Erlebnis erträglich, ohne dass es frustrierend wird. Und eine angemessene Dosis Hartnäckigkeit ist in der Regel genug, um eine fiese Passage doch zu packen. Und wenn nicht, kann man immer einfach ein neues Level ausprobieren und das andere später versuchen, denn Rayman Legends ist herrlich wenig linear.

Rayman Origins war vielleicht eines der bisher besten Jump'n'Runs dieser Konsolengeneration - aber Rayman Legends schlägt es in jeder Hinsicht. Einfach so. Der Held mag seit 18 Jahren im Geschäft sein, aber Rayman fühlt sich erfrischend an wie kaum ein anderer.

Rayman Legends
Rayman Legends
Rayman Legends
Rayman Legends
Rayman Legends
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
gut abgestimmte Schwierigkeit, üppige und farbenfrohe Grafik, toller Soundtrack, einfach charmant, reichlich Inhalt
-
ein paar Welten sind etwas zu langatmig
Werbung: