Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
FacebookFacebook
Kritik

Need for Speed: Most Wanted

EA hat sich Criterion geschnappt, um die Need for Speed-Serie aufzupimpen. Die Burnout-Macher haben das knapp sieben Jahre alte Launchgame der Xbox 360 grundsaniert. Das war damals ein großartiges Actionrennspiel - und das gilt heute auch noch. Nur aus anderen Gründen.

Werbung:

Need for Speed: Most Wanted zu spielen, das ist ein bisschen wie das Gefühl, zehn Dosen Red Bull in zehn Minuten getrunken zu haben. Alles hier ist im Vorspulmodus: schnell, hektisch, laut und grell. Aber irgendwo dahinter warten viele geschmeidige Momente der Hochgeschwindigkeit und der vollen Kontrolle bei 330 Stundenkilometern im Gegenverkehr. Herrlich, wenn man den Gegner mit einem gekonnten Takedown erledigt, um schnell wieder vollen Nitro zu haben. Denn nur mit Boost gewinnt man. Driften und im Gegenverkehr fahren bringt auch Boost. Aber nur ein direkt in die Leitplanke, den Gegenverkehr oder ein stehendes Hindernis geschubster Gegner macht sie sofort voll.

Das hier ist das schnelle Vergnügen. Wir müssen in der Solokampagne ein paar wunderschöne Stunden lang entweder im Street Race vor den Cops abhauen, ein normales Rennen fahren oder einen Speedrun starten, um eine möglichst hohe Durchschnittsgeschwindigkeit zu erreichen. Nichts kompliziertes. Die Rennen dauern selten länger als drei Minuten. Und das ist ausgesprochen toll.

Werbung:

Dabei waren die ersten zehn Minuten so ganz anders, gekennzeichnet von einer überraschenden Überforderung. Schon der erste Wagen ist ein echter Rennwagen, ein Porsche. Aber nach dreizig Sekunden hat man schon einen Lamborghini Countach gefunden. Drei Straßenecke weiter steht ein SLS AMG. Oder ein Lancia Delta HF Integrale. Also steigt man erstmal die ganze Zeit um, von Auto zu Auto - man will sie ja schließlich alle haben.

Need for Speed: Most WantedNeed for Speed: Most Wanted
Die Rennen dauern selten länger als drei Minuten. Und das ist ausgesprochen toll.

Bis man dann kapiert, dass das gar nicht nötig ist. Einfach einmal kurz neben dem Wagen anhalten reicht, schon wird er der Fahrzeugliste hinzugefügt. Theoretisch sind selbst schnellste Wagen sofort verfügbar, wenn man ihre Verstecke denn findet. Anfangs also fährt man hektisch durch die Stadt und sammelt ein, was geht. Man kommt selten bei einem wirklichen Rennen an, weil man immer noch ein Auto findet, dass man haben will.

Die Fahrzeugliste ist, wie alles im Spiel, über das neue Easydrive-System anwählbar. Hier suchen wir Rennen aus, gehen ins Autolog 2.0-Onlinesystem, sehen Freundeslisten oder starten den Multiplayer. Geht ganz schnell übers Digitalpad und erleichtert das Leben in der ansonsten menüarmen und offenen Spielwelt von Fairhaven. Sprachsteuerung ist via Microsoft Kinect möglich. Man weiß es schnell zu schätzen, nach einem gescheiterten Event einfach nur noch Neustart brüllen zu müssen.

Im Solospiel gilt es hier, zehn Fahrer von schnellen Autos zu jagen, um ihnen die abzunehmen. Es stehen aber nicht, wie noch im Jahr 2005, konkrete Personen dahinter, sondern "nur" noch die Autos. So bleiben uns dümmliche Schauspielzwischensequenzen erspart, die aber leider von eigenartigen Artsy-Fartsy-Introsequenzen abgelöst wurden. Die sind zwar teilweise cool gemacht, haben aber leider häufig einen fiesen schwarzen Balken und passen nicht zum Vollbildmodus des Spiels. Der nutzt übrigens nicht in vollen 720p-HD-Bildzeilen, sondern ist „nur" 704p. Hängt wohl mit der Frostbite 2.0-Engine zusammen, bei Battlefield 3 war das auch schon so. Mindert die Qualität der Grafik allerdings nicht im Geringsten.

Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Need for Speed: Most Wanted
Werbung: