Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Kritik

Dragon Quest Heroes II

Square Enix will mit diesem Spiel das große Jubiläum der Dragon Quest-Reihe in Europa feiern - sie hätten es lieber lassen sollen.


Dragon Quest ist eines der populärsten Spiele in Japan, doch in Europa läuft die Reihe nicht auf vergleichbarem Niveau. Square Enix nix will das ändern, indem immer mehr Dragon Quest-Spiele auf den westlichen Markt gelangen und eines davon ist das von Minecraft inspirierte Dragon Quest Builders. Vor zwei Jahren hatte der Publisher sein Glück bereits mit Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe versucht, das außerhalb Japans wieder keinen durchbrechenden Erfolg hatte. Trotzdem wird das dreißigjährige Bestehen der Serie mit einem Nachfolger gefeiert.

Dragon Quest Heroes IIDragon Quest Heroes II
In der üblichen Machart präsentiert uns die Dragon Quest-Serie ein interessantes Charakter- und Monster-Design.

Dragon Quest Heroes ist ein Action-Spiel im Stile von Dynasty Warriors - wir bekämpfen also Horden von Gegnern. Diese Art von Spiel wird üblicherweise schnell monoton und das war auch das große Dilemma des Vorgängers. Dragon Quest Heroes II fühlt sich mehr oder weniger wie das gleiche Spiel an. Omega Force hat sich ganz offensichtlich auf den falschen Aspekt konzentriert und alles auf eine Karte gesetzt - einen eher lahmen Online-Modus. Dragon Quest Heroes II hat das Potential richtig gut zu sein, aber dafür bräuchte es ein paar Veränderungen an den richtigen Stellen und das wäre bei diesem Spiel ganz eindeutig das Kampfsystem.

Wir folgen den beiden Zwillingen Lazarel und Teresa bei ihrem Wochenendausflug durch Zebion. Bis vor kurzem herrschte ewiger Frieden zwischen den sieben Königreichen, aber diese Zeiten sind nun vorbei und wir müssen herausfinden, was genau dort passiert ist. Klingt nett, aber leider ist die Geschichte völlig uninteressant, wiederholt sich schnell und ist ziemlich vorhersehbar. Trotz der banalen Story treffen wir auf viele Figuren aus dem liebenswerten Dragon Quest-Universum. Ich bekam erneut Ruff (aus Dragon Quest VII) vorgestellt, der besonders charmant ist und einer meiner Favoriten. Dragon Quest Heroes II ist in erster Linie an Fans gerichtet, denn Kenner der Reihe haben viel zu entdecken. Leider zehrt das mittelmäßige Gameplay dann doch regelmäßig an den Nerven - selbst bei einem alten Dragon Quest-Fuchs, wie mir.

Werbung:

Auch wenn die Welt wie bei einem Rollenspiel funktioniert, stehen die Kämpfe im Mittelpunkt. Ich muss zugeben, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich die Monster abschlachte. Die Gegner sind so unglaublich niedlich und haben stets ein breites Lächeln im Gesicht - wer will da zuschlagen? In Dragon Quest Heroes II dreht sich alles um Hysterie und das Durcheinander, nicht um sorgfältig ausgeführte Strategie. Mir wäre ein bisschen Abwechslung lieb gewesen, weil sich wirklich alles sehr schnell wiederholt. Im letzten Spiel konnte man einige der Gegner auf seiner Seite kämpfen lassen, jetzt verwandelt man sich selbst in ein riesiges Monster. Sich in einen Baum zu verwandeln, wenn man gegen einen großen Drachen mit Schwert kämpft, erhöht die Chancen doch erheblich.

Dragon Quest Heroes IIDragon Quest Heroes II
Von Zeit zu Zeit verlassen wir die monotonen Kämpfe, um uns in der Stadt umzusehen und beim Gespräch mit den Leuten neue Dinge zu lernen.

Die Monster-Verwandlungen wären ein netter Neuzugang für das Spiel, wenn es nicht so unglaublich leicht wäre. Ich habe den Game Over-Bildschirm überhaupt nur ein einziges Mal gesehen und das war am Ende der Story. Dragon Quest Heroes II braucht mich nur wenig als Spieler, ich hätte genauso gut nebenbei etwas anderes machen können. Die Gegner wollen schön für sich alleine kämpfen, alle mit gleichmäßigem Anteil. Manchmal muss man sich schon genau vor sie stellen, damit sie überhaupt reagieren.

Dragon Quest Heroes II funktioniert wie alle Rollenspiele: Man steigt ein Level auf, bekommt bessere Waffen und benutzt Magie oder Spezialangriffe, um die Gegner auszuschalten. Wir wechseln im Kampf zwischen den Figuren und alle Kämpfer haben unterschiedliche Fähigkeiten. Leider steht unsere Begleitung eher im Weg herum, als dass sie nützlich ist. Man läuft also durch die Stadt, spricht mit Leuten und irgendjemand braucht immer Hilfe, also machen wir uns auf den Weg. Trotzdem hat das Spiel ein paar großartige Momente, auch wenn die deutsche Sprachausgabe weggefallen ist - das wird durch die gut gemachten Dialoge und das tolle Design der Figuren wettgemacht. Die Musik ist durch und durch Dragon Quest, klassische Musikstücke gemischt mit neuen, populären Songs sorgen für die richtige Stimmung des Spiels.

Dann ist da ja noch der neue Online-Modus. Hier spielen wir mit einem Freund die Geschichte oder verteidigen in Mini-Missionen Wellen von Gegnern auf sehr kleinem Raum. Der Multiplayer ist relativ reizlos, weil die Kampagne mit einem Freund viel zu leicht wird und der andere Modus nur ungefähr fünf Minuten Spaß macht. Omega Force ist grandios gescheitert und liefert einen Albtraum mit viel Tempo, der noch schlimmer als sein Vorgänger ist. Das Spiel leidet unter den gleichen Problemen wie Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe und die neuen, unnötigen Aspekte verbessern die Spielerfahrung nicht einen Deut. Dragon Quest Heroes II ist ein echter Rückschritt und nicht empfehlenswert - jedenfalls nicht zum vollen Preis.

Dragon Quest Heroes IIDragon Quest Heroes II
Die Schlachten sind langweilig und wiederholen sich ständig. Als großes Extra wird es auch schnell sehr unübersichtlich.
05 Gamereactor Deutschland
5 / 10
+
Liebenswürdige Atmosphäre; wundervolle Musik; tolles Charakter- und Monster-Design; viel Fan-Service
-
Uninteressante Geschichte; unwichtige Kämpfe; viel zu einfach; bedeutungslose Online-Modis; schlechte Synchro; Wer um alles in der Welt will diese Monster zerhacken?
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt
Werbung: