Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Gamereactor
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Kritiken
Super Bomberman R

Super Bomberman R

Das klassische Multiplayer-Späßchen kehrt zurück, dieses Mal auf der neuen Nintendo-Konsole, allerdings ohne viel Innovation.

Es gibt ein Spiel, das mich immer wieder meinen Sega Saturn rauskramen lässt: Saturn Bomberman. Es hat sein Herz am rechten Fleck, eine schöne Pixelgrafik, einen der mitreißenden Soundtracks der Serie und man konnte lokal mit bis zu neun Spielern zocken. Das ist genauso unterhaltsam, wie es klingt und deshalb war es für zehn Jahre lang genau das Bomberman-Spiel.

2006 erschien Bomberman Live für die Xbox 360 mit Online-Multiplayer für acht Spieler und einer wirklich hübschen Aufmachung. Wenn ich nicht mehr als vier Mitspieler vor meinem Fernseher zusammenbekomme, ist das Spiel mittlerweile meine erste Wahl, aber das passiert immer seltener. Die Pixel des Saturn sehen auf meiner 65-Inch Glotze nicht mehr so knackig aus und die Xbox 360 immer mal wieder auszupacken, macht auch keinen Spaß, weil alle modernen Konsolen ständig nach Updates schreien. Nachdem Konami damals Hudson überahmen und sich anschließend fast komplett aus dem Videospielbusiness verabschiedeten, gab es für fast eine Dekade kein neues Bomberman-Spiel.

Super Bomberman RSuper Bomberman R
Die Kampagne enthält 50 Level und eine Handvoll Bosskämpfe. Hätte ruhig mehr sein dürfen, für den Preis.

Nach sieben langen Jahren endlich einer neuer Teil der Serie - Super Bomberman R für die Nintendo Switch. Es ist ziemlich teuer und eins der Spiele, die man schnell übersieht, vor allem wenn man sich eine neue Konsole holt und ein paar besondere Spiele will. Es ist natürlich „nur" Bomberman - genau wie immer - und Zelda ist sicher um einiges attraktiver, aber tatsächlich passt das Spiel perfekt zur Switch.

Wie die meisten von euch habe ich über die alberne Werbung von Nintendo gelacht, in der Leute zuhause in farbenfrohen Küchen oder auf Dächern zockten. Aber wisst ihr was? Mit Super Bomberman R wird dieses Szenario plötzlich zur Realität. Im Bett liegen und den Storymodus im Koop mit meiner Freundin spielen? Kein Problem. Einen Freund mit Kindern besuchen, der gerne mal die neue Konsole sehen will? Auch kein Problem? Das uralte Konzept von 1983 funktioniert immer noch wunderbar, auch wenn es ansonsten nichts wirklich Neues gibt.

Schnell entstehen erbitterte Kämpfe um die beliebtesten Bonus-Gegenstände. Wildes Gelächter erschallt, sobald sich riesige Explosionen über die gesamte Karte ausdehnen und die neue Musik ist einfach nur niedlich. Meine Multitasking-Fähigkeiten werden auf eine harte Probe gestellt, wenn alles explodiert und ich aufpassen muss, wo eigene und fremde Bomben platziert sind. Trotz der freundlichen Erscheinung hat das Spiel Tiefgang und deshalb gewinnt üblicherweise der beste Spieler - falls sich die anderen nicht zusammentun.

Super Bomberman RSuper Bomberman R
Der kleine Bildschirm der Switch passt perfekt, um das Geschehen und die Action des Spiels im Auge zu behalten.

Es gibt auch einen Story-Modus, aber das Ganze eine Geschichte zu nennen geht fast schon zu weit. Die Erzählung ist lustig und albern, gibt uns auch etwas zu tun, wenn mal kein Freund in der Nähe ist und bietet zudem eine gute Gelegenheit, zu Üben. Die Story ist auch im Koop spielbar und das ist doch ganz nett. Insgesamt 50 Level und eine Handvoll Bosskämpfe werden uns geboten, bei dem Preis hätte es gerne auch die doppelte Menge sein können, aber es macht halt Spaß.

Doch abgesehen vom Preis-Leistungsverhältnis, ist lange nicht alles toll. Ich hatte so meine Probleme mit der Steuerung, insbesondere mit dem Analogstick. Ich habe das Gefühl, Bomberman bewegt sich mit leichter Verzögerung und er dreht sich manchmal, obwohl ich das nicht will. Oder er bewegt sich gar nicht, das passierte mir auch einige Male. Jedenfalls ist es nicht die Sorte von Bomberman-Herausforderung, nach der ich gesucht habe - das Spiel ist nämlich auch so schon schwer genug.

Hoffentlich wird das mit einem Patch behoben, denn neben dem Preis ist es mein einziges Problem mit dem Spiel. Für 50 Euro braucht es einfach mehr als einen Story-Modus, der uns maximal für ein paar Stunden unterhält und Multiplayer mit 20 Karten. Dieses Spiel hätte wirklich von selbsterstellbaren Inhalten profitiert. Das und eine präzisere Steuerung und wir hätten einen modernen Klassiker, der seinen Preis völlig Wert wäre.

So ist es nicht mehr als Bomberman Live von 2016, zum mitnehmen aber für den dreifachen Preis. Es macht trotzdem sehr viel Spaß und wer Multiplayer zuhause oder unterwegs liebt, der liegt hier genau richtig. Es ist eines der Spiele, die allen Leuten zeigen, wie einzigartig die Nintendo Switch tatsächlich ist.

Super Bomberman R
Super Bomberman R ist eines der Spiele, die man beim Launch der Switch gerne übersieht.
07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
Zeitloser Bomberman-Spaß, Switch-Bildschirm macht es einfach, dem Geschehen zu folgen, Spiel für jedes Alter, Standard-Konzept funktioniert super
-
Story-Modus ist etwas schwach auf der Brust, Preis zu hoch für gebotenen Inhalt, Eingabekontrolle teilweise frustrierend, keine Möglichkeit für eigene Inhalte.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt