Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
FacebookFacebook
Kritik

Mario Party 9

Die Wii ist die ideale Konsole für Party-Games. Viele Käufer haben sie genau wegen Titel aus diesem Genre in den Warenkorb gepackt. Sie wollen Gelächter und freundschaftliche Rivalität im Wohnzimmer. Mario Party 9 wird ihnen das liefern, keine Frage.

Werbung:

Es gibt eine riesige Auswahl an Party-Spielen, gerade für die Wii. Die meisten Titel erreichen allerdings kein hohes Maß an Qualität. Nintendo definierte das Konzept der Party-Spiel vor vierzehn Jahren mit der millionenfach verkauften Mario Party-Reihe, aber auf der Wii war Mario Party 8 ein Reinfall. Jetzt will Nintendo das ausmerzen und zeigen, woher die guten Party-Spiele kommen. Sie wollen eine Party feiern, die jeden anspricht. Mit Mario Party 9 ist ihnen das wirklich gut gelungen.

Im letzten Teil waren die Hauptprobleme der Serie deutlich sichtbar. Es fehlten Spielfluss, Innovation und das Gefühl echter Qualität. Genau diese drei Punkte sind in Mario Party 9 am deutlich sichtbarsten verbessert worden. Es ist ein schnelleres, dynamischeres Erlebnis, mit radikalen Änderungen an der Mechanik der Spielbretter. Und die Entwickler haben einige Ressourcen in die Präsentation gesteckt.

Werbung:

Die Supersterne sind vom Spielfeld verschwunden, wodurch die Würfel-basierten Rennen um den goldenen Schatz ein Ende gefunden haben. Nun wandern die vier Charaktere gemeinsam über das Spielbrett - und zwar in einem Fahrzeug. Durch das Absolvieren von Minispielen und Bonus-Board-Events sammeln sie Ministerne. Und der Spieler mit den meisten Ministernen am Ende des Spiels verdient sich einen Superstern und gewinnt.

Mario Party 9
Eine sichtbare Neuerung: Spielbretter, die aussehen wie Welten und Minispiele, die eher einem Level ähneln.

Einige langjährige Serienfans werden sich damit unwohl fühlen, an ihre Mitspieler gebunden zu sein und nicht frei das Brett erkunden zu können. Wir hätten uns gefreut, wenn nicht jedes Spielbrett dem neuen Regelwerk gefolgt wäre. Wenn man jedoch ein paar Runden gespielt hat, erkennt man die Frische des neuen Systems. Die strategische Komponente ist übrigens nicht verschwunden, da der Teamkapitän (derjenige, der momentan die Würfel rollt) natürlich Entscheidungen zu seinem eigenen Nutzen treffen darf. Er kann etwa die Route des Fahrzeugs festlegen oder versuchen, am Ende der Würfelrunde an einem bestimmten Platz zu landen. So lassen sich spezielle Preise kassieren, eine Gefahr vermeiden oder ein Ereignis auszulösen. Darüber hinaus kriegt der Teamkapitän einen Ministern-Bonus am Ende eines Minispiels.

Mario Party 9
Mario Party 9
Mario Party 9
Mario Party 9
Mario Party 9
Mario Party 9
Mario Party 9
Werbung: