Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
FacebookFacebook
Kritik

Hearthstone: Heroes of Warcraft

Blizzard betritt die Arena der Sammelkartenonlinespiele - und zwar wie ein verdammt erfahrener Veteran.

Werbung:

Hearthstone: Heroes of Warcraft ist ein seltsamer Vogel im Blizzard-Universum. Es ist das erste Free-to-Play-Spiel des US-Publishers und von einem ungewöhnlich kleinen Team entwickelt worden. Dennoch ist es ein echter Gewinner des Genres.

Werbung:

Thematisch beruht das Game auf Blizzards Warcraft-Universum mit seinen zahllosen Charakteren, Kreaturen und Zaubersprüchen. Es gibt derzeit etwas weniger als 400 Karten zur Auswahl. Die meisten von ihnen sind mit spezifischen Helden verbunden, so dass die tatsächliche Auswahl tatsächlich viel kleiner ist. Sie ist aber immer noch breit genug, um einige sehr abwechslungsreiche Runden zu gewährleisten, während das Leben als Onlinekartenspieler überschaubar bleibt. Man kämpft als einer von neun archetypischen Warcraft-Helden. Das Angebot reicht von der Magierin Jaina Proudmoor bis hin zum Schamanen Thrall. Und noch einmal: Es gibt genügend Abwechslung!

Hearthstone: Heroes of WarcraftHearthstone: Heroes of Warcraft
Die Mechanik ist stromlinienförmig, einfach und schnell zu erlernen, bietet aber viel Tiefe und Herausforderung.

Blizzard will ja stets seine Spiele leicht zugänglich machen, und das ist auch bei Hearthstone: Heroes of Warcraft gelungen. Die Mechanik ist stromlinienförmig, einfach und schnell zu erlernen. Manche mögen glauben, dass das Spiel zu einfach ist, aber am Ende ist das ist eine Frage der Präferenz. Das Spiel bietet viel Herausforderungen auf den höheren Spielstufen. Es ist eines dieser Spiele, die leicht zu erlernen aber schwer zu meistern sind. Glück spielt natürlich eine Rolle und eine schlechte Starthand kann eine unvermeidbare Niederlage zur Folge haben. Aber auf lange Sicht geht es mehr um Geschicklichkeit auf allen Ebene.

Die glatten Mechaniken des Spiels sind mit jener Art von Eye-Candy überzogen, die man bei Blizzard erwartet. Die Entwickler wollten die Greifbarkeit von Kartenspielen simulieren, und genau das ist, was vielen Konkurrenten derzeit fehlt. Die bunten Effekte, die anklickbaren Details auf dem Spielbrett und die kurzen Audioclips bereichern die Erfahrung. Obwohl ich zugeben muss, dass das Kriegsgeschrei aus der Konserve spät in der Nacht oder während einer Durststrecke echt ermüdend sein kann. Aber man kann nicht leugnen, dass die Produktion insgesamt sehr überzeugend ist.

Ich spiele Hearthstone: Heroes of Warcraft seit der ganz frühen Betaphase und habe gesehen, wie es sich entwickelt hat und immer polierter strahlte in den letzten Monaten. Die Balance der Karten ist jetzt wirklich ziemlich gut, auch wenn einige dumme Decks noch auf ihre gerechte Kastration warten (Protipp: Hexenmeister und Murlocks sind eine schreckliche Kombination). Das Spiel wird ohne Zweifel auch jetzt weiter verbessert werden, zumal neue Karten und Spielmodi am Horizont sichtbar sind.

Hearthstone: Heroes of Warcraft
Es ist ein buntes, süchtig machendes und hochwertiges Sammlerkartenspiel.

Wie gesagt, es handelt sich hier um ein Free-to-Play-Spiel, in dem man als Spieler neue Booster-Decks kaufen kann. Das Spiel ist so aufgebaut, dass man locker mit dem kostenlosen Gold klar kommt, so dass echtes Geld keine Notwendigkeit ist. Natürlich habe ich anfangs trotzdem ungeduldig Echtgeld investiert. 20 Euro geben einem einen schönen Anfangsschub und gewährleisten einen feinen Stapel Karten. Das Spiel bringt aber eine Menge Spaß, ohne je einen Cent Geld ausgegeben zu müssen. Wer keine Lust hat, gegen Fremde zu spielen: Es gibt die Möglichkeit, nur gegen Freunde zu spielen.

Der Kern von Hearthstone: Heroes of Warcraft in der Arena-Modus, in dem Spieler ihre selbstgebauten Decks gegen einige halb-zufällige eintauschen. Das ist überraschend unterhaltsam. Und da es keine Einschränkungen gibt, wie viele Kopien einer Karte man in der Arena haben kann, können die Matches furchtbar komisch werden und furchtbar schnell vorbei sein. Es kostet Geld oder Gold, um die Arena betreten, aber noch einmal: Auch hier kann und wird man Spaß haben, ohne zahlen zu müssen.

Hearthstone: Heroes of Warcraft ist ein buntes, süchtig machendes und hochwertiges Sammlerkartenspiel. Man kann sich natürlich fragen, ob es "fair" ist, dass Spieler bares Geld benutzen können, um sich eine Wagenladung von Karten zu kaufen und dann das Spielfeld zu dominieren mit legendären und epischen Karten. Aber am Ende garantiert keine Kartenkombination den Sieg und Spieler werden ohnehin automatisch mit gleichwertigen Gegnern in einem Match landen. Das Spiel ist nicht ohne kleine Bugs, aber verdammt nahe dran, perfekt zu sein.

Hearthstone: Heroes of Warcraft
Hearthstone: Heroes of Warcraft
Hearthstone: Heroes of Warcraft
Hearthstone: Heroes of Warcraft
Hearthstone: Heroes of Warcraft
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
Einfach zu lernen und schwer zu meistern, gute Produktion, jeder Spielertyp findet was
-
Immer noch ein paar Bugs, Soundeffekte können nerven
Werbung: