Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
FacebookFacebook
Gadget-Kritik

Turtle Beach Impact 700 Gaming Keyboard

Wer in die Oberklasse der Tastaturen aufsteigen will, kann dies jetzt mit Turtle Beach tun. Für viel Geld gibt es aber leider relativ wenig Leistung.

Für eine gute Tastatur gibt man natürlich gern Geld aus. Denn sie macht nicht nur die Zusammenarbeit mit dem Computer einfacher, sondern soll schließlich auch für unsere Hände angenehm sein. Hersteller Turtle Beach hängt die Latte beim Preis allerdings ziemlich hoch. Für das Impact 700 Gaming Keyboard sind stolze 199,95 Euro fällig, aber dafür gibt es auch sehr gute Qualität. Schmuckstück sind die braunen MX-Switches von Cherry. Wer klassische Tastaturen mag, die eher ein Gefühl wie an einer Schreibmaschine vermitteln, wird sie lieben. Und wer gut im Tippen ist, kann damit Geräusche erzeugen wie bei einem Kugelhagel.

Diese hier verbauten Tasten haben ansonsten beim Anschlag eine weiche, fühlbare Kontaktrückmeldung. Damit sind sie sowohl für jene geeignet, die viel schreiben und das Gefühl brauchen, aber auch für Spieler, die eine schnelle Reaktion benötigen. Außerdem gibt es rote LEDs in jeder Taste, die zudem dimmbar sind. Es gibt drei verschiedene Helligkeitsstufen und zwei Modi, in denen sie automatisch die Helligkeit variieren. Die erste Möglichkeit ist dabei noch ganz angenehm, bei der zweiten geschieht dies so schnell, dass man eher Gefahr läuft, aggressiv zu werden. Dennoch sollte jeder die richtige Beleuchtungseinstellung für sich finden oder aber man schaltet sie einfach ganz ab. Weitere Anpassungen bei der Farbe oder individuelle Einstellungen für jede Taste wie etwa bei der Corsair K70 RGB sind nicht möglich.

Turtle Beach Impact 700
Wünschenswert wäre außerdem eine optionale Handballen-Ablage für die relativ hohe Tastatur.
Werbung:

Ein bisschen merkwürdig muten die zusätzlichen Tasten an. Mit dem beiliegenden Metallbügel können wir leicht Tasten entfernen und einer der zusätzlichen einfügen. Wirklich nützlich sind aber lediglich die WASD-Tasten, die dann besser zu erkennen sind. Alle anderen erfüllen nicht die gleich praktische Funktion, weil etwa nur das Logo von Turtle Beach eingraviert ist. Zudem fehlt eine Möglichkeit, die Tasten mit Makros zu versehen - ein Feature, das sich einige Spieler sicher gewünscht hätten und auch schon in anderen Modell zu finden war. Wünschenswert wäre außerdem eine optionale Handballen-Ablage für die relativ hohe Tastatur.

Die Tasten sind eingefasst und nicht einfach nur aufgebracht, was optisch etwa mehr hermacht und Dreck besser versteckt - aber gleichzeitig auch schwierig zu reinigen ist. Das Design ist kompakt und schlicht, aber dadurch auch sehr schön. Es gibt zwei 3,5mm-Anschlüsse und zwei aktive USB-Anschlüsse, damit wir unser Headset und die Maus direkt anzuschließen können. Immerhin verbraucht die Tastatur beim Anschluss auch zwei USB-Ports. Das dicke Kabel, das alles vereint, ist mit Stoff ummantelt. Praktisch ist das aber trotzdem, weil wir dann die für uns wahrscheinlich wichtigsten Anschlüsse des Computers, nämlich Kopfhörer, Mikrofon und USB, näher an uns herangebracht haben. Die Tastatur ist im übrigen mit Stahl verstärkt und entsprechend schwer. Umgekehrt sitzt sie damit auch sicher auf dem Schreibtisch.

Werbung:

Es ist ganz klar eine Luxus-Tastatur, deren Tastenkappen sowie das metallverstärkte Gehäuse mit einer Weichbeschichtung versehen wurden. Enthalten ist auch ein N-Key-Rollover, der es möglich macht, das beim Tippen jede einzelne Taste überprüft wird und nicht wie sonst üblich, dass nur eine bestimmte Zahl und Art von Tasten gleichzeitig registriert wird. Damit wird auch Ghosting unterbunden und schnelles Schreiben ermöglicht. Der Tastenanschlag mit dem spür- aber nicht hörbaren Druckpunkt ist angenehm beim Schreiben und auch die Beleuchtung ist nett. Insgesamt aber ist der Preis im Vergleich zur Ausstattung echt ziemlich hoch.

Turtle Beach Impact 700
Turtle Beach Impact 700Turtle Beach Impact 700Turtle Beach Impact 700
06 Gamereactor Deutschland
6 / 10
+
stabil, Cherry MX-Schalter, gutes Schreibgefühl, USB-Anschlüsse an Tastatur
-
teuer, Tastaturbeleuchtung nicht individualisierbar, keine Makros, nur wenige beiliegende und vor allem nützliche Zusatztasten, kein USB 3.0
Werbung: