Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Film-Kritik

B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin

Es gab bereits viele Versuche, Berlin zu beschreiben. Viele davon sind langweilig und manche sogar peinlich. Die Stadt ist ein Prozess und befindet sich im ständigen Wandel. Oft ist es schon schwer, Berlin zu begreifen. Noch schwieriger ist es, die Stadt zu erklären. Nun aber gelang es ausgerechnet mit der Hilfe eines Briten, die magischen 80er Jahre in einem einzigen Film einzufangen. In 96 Minuten bekommen wir einen Ausschnitt aus dieser besonderen Zeit in West-Berlin vor dem Mauerfall, in der scheinbar alles möglich war.

Das kuriose an B-Movie ist, dass dieser Film keinesfalls eine wahre Geschichte erzählt. Es handelt sich um keine klassische Dokumentation, sondern vielmehr um eine verklärte Version der Ereignisse von 1979 bis 1989. Der Engländer erzählt seine wunderschön ausgeschmückte Geschichte von Berlin wie ein Märchenonkel. Es gibt eine durchgehende Handlung, die mit seinem Umzug nach Berlin beginnt und mit der Gründung von Reeders Plattenlabel MFS im Jahr 1990 endet. Er nutzt für das Märchen allerdings Originalaufnahmen von tatsächlichen Ereignissen. Es kommen Personen wie Blixa Bargeld, Gudrun Gut, Nick Cave und Westbam in echten Interviews zu Wort. Und natürlich hören wir den Soundtrack der Stadt - irgendwo zwischen Punk und Loveparade. Und obwohl wir wissen, dass Reeder es mit der Wahrheit nicht immer ganz genau nahm, haben wir das Gefühl, in ein Berlin einzutauchen, das es damals gab, aber heute längst nicht mehr existiert. Es mag vielleicht nur seine Geschichte sein, aber sie ist großartig erzählt.

"Die Idee hinter dem Film war, Nostalgikern die Möglichkeit zu geben, die gute alte Zeit der 80er Jahre wieder aufleben zu lassen", sagt Reeder in einem Interview. Und mit B-Movie ist das vortrefflich gelungen. Es ist ein Film für all jene, die in der Zeit gelebt haben, und sich wehmütig daran erinnern können. Und noch mehr gibt er allen anderen einen einzigartigen Einblick in die Geschichte der Stadt, untermalt von fantastischer Musik.

B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin
Werbung:
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt
Werbung: