Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Artikel

Warum uns Star Wars Battlefront II auf Wolke Sieben schweben lässt

EA versucht mit gleich drei ehrgeizigen Entwicklerteams einen Neuanfang, in dem sie uns mit der dunklen Seite der Macht vertraut machen wollen

Star Wars Battlefront hat mich viele Dinge vermissen lassen und gleichzeitig mit eigenen Problemen zu kämpfen. Trotzdem habe ich noch nie ein Spiel mit so vielen Fehlern so sehr geliebt. Ich habe in dem dünnen Spektakel von DICE etliche Multiplayer-Matches absolviert und das lag vor allem an der Atmosphäre, der wundervollen Grafik und dem schnellen Gameplay. Ich war frustriert von den zahlreichen Spiel-Modi, den unausgeglichen Fahrzeugen und den schlecht balancierten Helden, aber ich vergöttere das Spiel immer noch. Als EA jetzt das Sequel vorgestellt hat, wurde schnell klar, dass ihnen die Probleme Battlefronts bewusst waren. Star Wars Battlefront II ist einer die größten Produktionen, die EA je erarbeitet hat.

Star Wars Battlefront IIStar Wars Battlefront II

In nur zwei Jahren soll die Grundstruktur der interaktiven Version von George Lucas bodenlosem Universum abgerissen und neu aufgebaut worden sein. EA hat die Entwicklung auf drei Studios aufgeteilt, die ausschließlich an Battlefront II arbeiten. DICE sitzt an der Multiplayer-Komponente, während das Burnout-Studio Criterion sich um die Fahrzeuge und die Weltraumkämpfe kümmert. Das neue Studio von Jade Raymond - die Motive Studios - arbeiten am Einzelspieler.

Eine großartige Kampagne hat dem Vorgänger gefehlt und das lag wohl in erster Linie an mangelnder Zeit. Jade Raymond und Amy Hennig (Assassin's Creed und Uncharted) arbeiten an einer Story, die dem feuchten Traum eines Star Wars-Irren entsprungen zu sein scheint. Disneys und Lucasfilm haben EA erlaubt, der Galaxie einen neuen Planeten, einen neuen Typ der Sturmtruppe und eine neue Knarre zu spendieren. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Iden, Teil der Speerspitze des Imperiums - eine Elite-Soldatin im Kampf gegen die Rebellen. Wir spielen als der „Feind", ein Ansatz den Game Director Mark Thompson wie folgt erklärt:

Werbung:

„In den Filmen bekommen wir Geschichten aus der Rebellen-Perspektive geliefert. In Battlefront II wollen wir, dass der Spieler Teil des Imperiums wird, und zeigen, dass diese Leute überzeugt davon sind, Terroristen zu bekämpfen. Wir wollen dem Spieler die Gelegenheit geben, der neue Held zu werden. Lucasfilm mochte die Idee von Anfang an und arbeitet deshalb mit uns seit wir vor 16 Monaten begonnen haben, eine neue Geschichte zwischen Die Rückkehr der Jedi und das Erwachen der Macht zu entwickeln."

Star Wars Battlefront IIStar Wars Battlefront II

Im gezeigten Trailer kämpfen Iden und ihre schwarzäugigen Spezialsoldaten auf Endor gegen Rebellen und Ewoks, als die Kamera plötzlich auf die Explosion des Todessterns schwenkt. Aus den Filmen wissen wir, was dort passiert ist. Luke, Leia und Han feiern den Sieg über das Imperium, während EA und Motive uns diesen wichtigen Moment aus einer völlig anderen Perspektive zeigen wollen.

Der neue Planet ist Idens Heimat und eine Art Utopia für das Imperium. Hierher wird der Spieler immer wieder zurückkehren und es wurde hart daran gearbeitet, eine einzigartige Umgebung zu präsentieren. Ein bisschen wirkt dieser Planet wie Veta aus Killzone. Stahlgraue, große Gebäude bilden einen Kontrast zu cremefarbenen Böden und Kirschbäumen. Es wirkt wie Star Wars und gleichzeitig etwas vollkommen anderes. Es wurde auch über neue Orte neben diesem Planeten gesprochen und das macht Star Wars Battlefront II zum größten Abenteuer, das diese unsterbliche Galaxie je zu bieten hatte.

Auf Idens Reise dreht sich alles um Sabotage, Kampf und Infiltration. Motive hat klar gemacht, dass diese Spezial-Soldaten extrem loyal sind und voller Überzeugung kämpfen. Iden und ihre Truppe Elite-Trooper - das Inferno Squad - bekommen ihre Befehle direkt vom Imperator. Das wird natürlich bombastisch, abwechslungsreich und voll gepackt mit teurem Motion Capturing. Uns wurde gesagt, dass zwischen Imperium und Rebellen gewechselt wird und die gleichen Ereignisse aus zwei ganz unterschiedlichen Perspektiven erlebbar sind. Auch Luke soll spielbar sein, mehr wollten sie jedoch noch nicht verraten.

Star Wars Battlefront IIStar Wars Battlefront IIStar Wars Battlefront II

Im Multiplayer von Battlefront II sind die Helden Yoda, Han, Maul, Rey, Kylo, Darth, Luke und viele andere dabei. Das Heldensystem wurde überarbeitet und scheint im Mittelpunkt zu stehen. Es geht um das Freischalten von Fähigkeiten, deren Verbesserungen und darum, die Helden persönlicher zu machen. Das gilt auch für die normalen Kämpfer in allen Charakterklassen. Es soll viel mehr von allem geben. Criterion hat schwer an den Fahrzeugen und Weltraumkämpfen gearbeitet. Mehr weiß man eigentlich noch nicht, aber wenn man bedenkt, dass dieser Aspekt zu den miesesten Abschnitten des Vorgängers gehörte und dass Criterion Experten beim Thema Fahrzeug-Physik sind, dann scheint es die richtige Entscheidung gewesen zu sein.

Star Wars Battlefront II dreht sich laut Thompson um die „Macht, Freunde, Glaube und Familie". Wie genau das aussehen wird, dürfen Spieler weltweit am 17. November erfahren, wenn das Spiel für Xbox One, Playstation 4 und PC erscheint. Dann dürfen wir uns endlich alle der dunklen Seite zuwenden.

Werbung: