Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Artikel

Elf Pro-Tipps fürs Überleben in Horizon: Zero Dawn

Wir haben elf wichtige Pro-Tipps für Einsteiger ins große Abenteuer von Aloy gesammelt, die das Leben in der Postapokalypse erheblich erleichtern.

Die weite, offene Welt, die Guerrilla Games für Horizon: Zero Dawn erschaffen hat, ist wunderschön und beeindruckend, aber auch gefüllt mit gefährlichen Maschinen, die Aloy das Leben schwer machen. Wir haben ein paar Tipps, wie man Zeit und Mühen reduziert und generell noch mehr Spaß mit dem Spiel haben kann. Vorher aber bitte noch die Kritik lesen!

1. Jagt Tiere
Die Welt ist nicht nur voller riesiger mechanischer Kreaturen, auch zahlreiche Tiere durchstreifen die Wildnis. Die Schweine, Hasen, Truthähne, Füchse, Ratten, Fische und Vögel sind nicht aggressiv und können leicht erlegt werden. Ignoriert sie nicht und geht auf die Jagd, so erhaltet ihr nützliche Ressourcen. Aus dem Fleisch macht ihr Gesundheitstränke und aus dem Leder kann man größere Tragetaschen für Pfeile, Modifikationen & Co. nähen oder sie gegen neue Outfits eintauschen.

2. Alles mitnehmen
Das Sammeln von Ressourcen ist überlebenswichtig - nicht nur die Materialien von Maschinen und Tieren. Es gibt auch verschiedene Zweige und Pflanzen, aus denen man Salben machen kann. Am besten auf dem Weg von A nach B nichts stehen lassen.

Horizon: Zero DawnHorizon: Zero Dawn

3. Karten kaufen
Horizon: Zero Dawn ist vollgepackt mit Sammelzeug, man muss aber nicht nach allem selbst suchen. Irgendwann könnt ihr Karten kaufen, die euch vier Arten von Dingen anzeigen. Sie zeigen den ungefähren Ort, an dem ihr dann suchen müsst. Erkundet diesen dann und nutzt dabei den Fokus. So erfahrt ihr mehr über Kontext und Hintergrund und ihr könnt die Sachen an bestimmte Charaktere in der Hauptstadt Meridian verkaufen.

4. Behaltet ein Outfit von jedem Typ
Aloy kann sich eine Anzahl Outfits kaufen, die sich in Qualität und Typ unterscheiden. Es gibt Anzüge, die besser für physische Attacken sind und solche, die Verderbtheit blocken oder besser zum Schleichen geeignet sind. Ihr wechselt sie im Menü - was auch mitten im Kampf möglich ist (nun, Realismus ist überbewertet). Versucht ein Outfit für jede Situation zu behalten - man weiß nie, was einen erwartet.

5. Behaltet eine Waffe von jedem Typ
Die Regel für die Outfits ihr auch bei den Waffen beachten. Manche sind ideal, um Stücke von den Maschinen zu entfernen, mit anderen könnt ihr Fallen platzieren oder Feinde am Boden festhalten. Es gibt drei Arten von Bögen, jeder unterstützt eine andere Art von Munition. Behaltet die Waffen und schaut bei den Händlern, ob es eine bessere Version mit höheren Stats von gibt.

6. Überlegt euch gut, was ihr verkauft
Es gibt nur wenige wirklich unnütze Dinge in Horizon und die erkennt man an der Beschreibung "Kann für Shards verkauft werden". Man muss natürlich nicht alles behalten. Die Dinge werden üblicherweise in Sets von 10, 20, 100 aufbewahrt - wenn ihr drei oder mehr Sets mit euch herumtragt, könnt ihr den Überschuss verkaufen und nur zwei Sets behalten.

Horizon: Zero DawnHorizon: Zero Dawn

7. Studiert die Maschinen
Menschen zu töten ist in Horizon: Zero Dawn ziemlich einfach, aber um die Maschinen zu bezwingen, braucht es mehr. Ihr braucht dafür eine Taktik und mit Aloys Fokus bekommt ihr detaillierte Informationen über den Gegner. Erkundet Stärken und Schwächen und welches Element oder welche Komponente sie beeinflusst oder ernsthaft verletzen kann - und plant euren Angriff dementsprechend. Viele Kämpfe, besonders wenn ihr den Gegner nicht kennt, bedeuten erst einmal ausprobieren und sterben und ausprobieren. Experimentiert mit verschiedenen Taktiken.

8. Spielt Tutorial-Missionen
Es ist nicht ganz offensichtlich, aber immer, wenn ihr eine neue Waffe aufnehmt, erhaltet ihr dafür eine Tutorial-Mission (im Quest-Menü anwählbar). Sie bieten eine interessante Herausforderung, um die Waffe zu testen und es gibt auch Erfahrungspunkte für Aloy.

9. Schließt Jagd-Herausforderungen ab
Es sind fünf Gruppen von Jägern über die Welt verteilt - jede mit drei Herausforderungen, die ein Zeitlimit haben. Abhängig von eurer Leistung werdet ihr in drei Kategorien bewertet. Schliesst ihr gut ab, könnt ihr euch in Meridian der Jäger-Gilde anschließen und erhaltet neue Ziele, Waffen und Quests. Die Herausforderungen sind gut, um eure persönlichen Fähigkeiten zu verbessern und erklären Taktiken und Techniken.

Werbung:
Horizon: Zero DawnHorizon: Zero DawnHorizon: Zero Dawn

10. Mit L1 die Gegenstände wechseln
Mit L1 wählt ihr Waffen in Echtzeit, aber ihr könnt so auch andere Dinge anwählen. Die Zeit wird ein wenig verlangsamt und mit dem D-Pad könnt ihr Gegenstände auswählen. Wenn ihr direkt vor einem riesigen Monster steht, nutzt den Vorteil der Verlangsamung, um den richtigen Gegenstand etwa zum Heilen auszuwählen.

11. Schaltet das HUD aus oder stellt auf dynamisch
Das HUD in Horizon: Zero Dawn stört die Sicht - eine Schande, wenn man bedenkt, wie beeindruckend die Spielwelt ist. Glücklicherweise könnt ihr wählen, welche Art von Infos ihr auf dem Bildschirm sehen wollt. Ihr könnt auch das dynamische HUD wählen, das Elemente automatisch entfernt, wenn die nicht gebraucht werden. Dann erscheint die Munition erst, wenn ihr eure Waffe zieht oder wenn ihr Schaden einsteckt, taucht der Gesundheitsbalken auf. Ein Druck auf das Touchpad lässt das HUD für ein paar Sekunden auftauchen. Das dynamische HUD ist wohl bei weitem die beste Option.

Ich hoffe diese Tipps waren hilfreich und sorgen für einen guten Start ins Spiel. In den nächsten Tagen bringen wir noch Tipps für die richtige Taktik bei der Jagd auf schwere Gegner.

Werbung: